Sören Kierkegaard

Der dänische Philosoph und Schriftsteller Sören Aabye Kierkegaard wurde 1813 in Kopenhagen als Sohn eines wohlhabenden Wolltuchmachers geboren. Er studierte von 1830 bis 1840 an der Universität in Kopenhagen Theologie und verbrachte anschließend zwei Jahre in Berlin. In seiner Philosophie der Schwermut verband Kierkegaard das Leiden an der eigenen Existenz mit dem Nachdenken über die allgemeine menschliche, zutiefst widersprüchliche Existenz. Zu seinen Hauptwerken zählen die zweibändige Schrift "Entweder - Oder" (1843), "Furcht und Zittern" (1843) und die Novelle "Die Wiederholung" (1843). Kierkegaard starb 1855 in Kopenhagen.

Sören Kierkegaard: Deutsche Sören-Kierkegaard-Edition (DSKE). Band 1: Journale AA. BB. CC. DD.

Cover: Sören Kierkegaard. Deutsche Sören-Kierkegaard-Edition (DSKE) - Band 1: Journale AA. BB. CC. DD.. Walter de Gruyter Verlag, München, 2005.
Walter de Gruyter Verlag, Berlin 2005
In Zusammenarbiet mit dem Sören-Kierkegaard Forschungszentrum Kopenhagen herausgegeben von Niels Jörgen Cappeloern, Hermann Deuser und Heinrich Anz. Der erste Band der DSKE enthält Kierkegaards Journale…

Sören Kierkegaard: Geheime Papiere.

Cover: Sören Kierkegaard. Geheime Papiere. Die Andere Bibliothek/Eichborn, Berlin, 2004.
Die Andere Bibliothek/Eichborn, Frankfurt am Main 2004
Aus dem Dänischen übersetzt, kommentiert und herausgegeben von Tim Hagemann. "Man befürchtet im Augenblick nichts mehr als den totalen Bankerott, dem Europa entgegengeht, und vergisst darüber die weit…

Sören Kierkegaard: Sören Kierkegaard: Berliner Tagebücher.

Cover: Sören Kierkegaard. Sören Kierkegaard: Berliner Tagebücher. Philo Verlag, Hamburg, 2000.
Philo Verlag, Berlin - Wien 2000
Aus dem Dänischen übersetzt und herausgegeben von Tim Hagemann. Im Oktober 1841 versucht Kierkegaard seiner Verzweiflung zu entkommen. Vom Bruder Peter Christian und dem Freund Emil Boesen eben an Deck…