Buchautor

Rolf Bauerdick

Rolf Bauerdick, Jahrgang 1957, geboren im Sauerland, lebt im westfälischen Hiddingsel. Nach dem Studium der Literaturwissenschaft und Theologie wurde er Lehrer und dann Journalist. Er hat Reportagereisen in rund sechzig Länder unternommen; seine Text- und Bildreportagen erscheinen in europäischen Tageszeitungen und Magazinen. Sein Roman "Wie die Madonna auf den Mond kam" erschien 2009 und erhielt den Europäischen Buchpreis 2012 in der Kategorie "Roman".

Rolf Bauerdick: Wenn Gott verschwindet, verschwindet der Mensch. Eine Verteidigung des Glaubens

Cover
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München 2016
ISBN 9783421046024, Gebunden, 336 Seiten, 19.99 EUR
Was der Glaube an Gott heute bedeutet: Kein Himmel, keine Hölle, kein Gott! Nicht nur John Lennon erträumte eine friedliche Welt ohne Religion. Immer mehr Menschen scheint die Abkehr vom Glauben das Heilmittel…

Rolf Bauerdick: Zigeuner. Begegnungen mit einem ungeliebten Volk

Cover
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München 2013
ISBN 9783421045447, Gebunden, 352 Seiten, 22.99 EUR
Zigeuner in Europa: über Kultur, Traditionen und politisch korrekte Klischees. Vorbehalte und Berührungsängste, die nicht zuletzt ein Erbe des Nationalsozialismus sind, verstellen in Deutschland den Blick…