Philip Larkin

Philip Larkin wurde 1922 in Coventry geboren. 1940-43 studierte er in Oxford, danach arbeitet er als Bibliothekar an verschiedenen Universitäten. Larkin zählte neben Kingsley Amis, Donald Davie, Thom Gunn und J. Wain zu den Hauptvertretern des "Movement", einer Gruppe junger englischer Dichter, die sich in den fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts zusammenschloss. Die "Movement"-Dichter thematisierten das britische Alltagsleben in einer klaren, direkten Sprache, die sie mit klassischen Formen verbanden. Philip Larkin starb 1985 in Hull.

Kingsley Amis/Philip Larkin: Philip Larkin: Jill Kingsley Amis: Jim im Glück.

Cover: Kingsley Amis / Philip Larkin. Philip Larkin: Jill Kingsley Amis: Jim im Glück. Gerd Haffmans bei Zweitausendundeins, Leipzig, 2010.
Gerd Haffmans bei Zweitausendundeins, Frankfurt am Main 2010
Zwei Romane in einem Schuber. Herausgegeben von Gerd Haffmans, mit Beiheft "Die Geschichte einer wunderbaren literarischen Freundschaft", das Ausschnitte aus dem Briefwechsel zwischen Philip Larkin und…

Philip Larkin: Wirbel im Mädcheninternat Willow Gables. Roman

Cover: Philip Larkin. Wirbel im Mädcheninternat Willow Gables - Roman. Gerd Haffmans bei Zweitausendundeins, Leipzig, 2004.
Gerd Haffmans bei Zweitausendundeins, Frankfurt am Main 2004
Herausgegeben und mit einem Nachwort von James Booth. Aus dem Englischen von Steffen Jacobs. Auf den ersten Blick geht alles seinen geregelten Gang hinter der abweisenden Fassade des Mädcheninternats…