Patrick Hamilton

Patrick Hamilton, 1904 in Sussex geboren, schrieb bereits als Teenager experimentelle Lyrik. Nach seiner Schulzeit ging er nach London, wo er sein Geld als Schauspieler und Stenotypist verdiente und in den Morgen- und Abendstunden schrieb. Neben dem Schreiben war seine Lieblingsbeschäftigung, mit dem Fahrrad durch London auf Erkundungstouren zu gehen, wobei sein "unheilbares" Interesse an den finstersten Gegenden der Großstadt ihn nach eigener Aussage mehr als einmal in "äußerst kompromittierende und gefährliche Situationen" brachte. An seinem 21. Geburtstag unterschrieb er den Vertrag für seinen ersten Roman "Monday Morning". Weitere folgten. Berühmt wurde er bei uns vor allem mit seinen Theaterstücken "Gaslicht" (Gaslight) und "Cocktail für eine Leiche" (Rope), die beide verfilmt wurden, letzteres 1948 von Alfred Hitchcock mit James Stewart in der Hauptrolle. "Hangover Square" ist 1941 in London bei Constable erschienen. In seinen letzten Lebensjahren brauchte Patrick Hamilton den "Whisky wie ein Auto das Benzin". Er starb 1962.