Norman M. Naimark

Norman M. Naimark, geboren 1944 in Kalifornien, ist Historiker und Politologe. Er studierte Geschichte in Stanford und lehrte an der Harvard University. Heute ist er Professor für Geschichte am Robert und Florence McDonnell Institut für Osteuropäische Studien und Direktor der Historischen Fakultät der Stanford University, Kalifornien. Naimark, Senior Fellow der Hoover Institution, gilt als Experte für Osteuropäische und Russische Geschichte. Von ihm erschienen sind unter anderem "Die Russen in Deutschland" und "The Establishment of Communist Regimes in Eastern Europe, 1944 - 1949".

Norman M. Naimark: Stalin und der Genozid.

Cover: Norman M. Naimark. Stalin und der Genozid. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2010.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2010
Aus dem Englischen von Kurt Baudisch. Unter Stalin wurden in den 30er Jahren mehr als eine Million Sowjetbürger umgebracht, Millionen andere starben durch Zwangsarbeit, Deportation, Hungersnot, Lagerhaft…

Norman M. Naimark: Flammender Hass. Ethnische Säuberungen im 20. Jahrhundert

Cover: Norman M. Naimark. Flammender Hass - Ethnische Säuberungen im 20. Jahrhundert. C. H. Beck Verlag, München, 2004.
C. H. Beck Verlag, München 2004
Aus dem Amerikanischen von Martin Richter. Von allen Grausamkeiten und Katastrophen des letzten Jahrhunderts zählen ethnische Säuberungen zu den furchtbarsten Geschehnissen. Norman Naimark hat in einer…