Nina Jäckle

Nina Jäckle wurde 1966 in Schwenningen am Neckar geboren und lebt heute in Berlin. Bisher hat sie mehrere Hörspiele verfasst und in Anthologien veröffentlicht.

Nina Jäckle: Zielinski. Roman

Cover: Nina Jäckle. Zielinski - Roman. Klöpfer und Meyer Verlag, Tübingen, 2011.
Klöpfer und Meyer Verlag, Tübingen 2011
Es ist Zielinski, der da aus dem Nichts heraus Einzug in die Wohnung eines allein lebenden Mannes hält. Zielinski, der gepflegte, höfliche Fremde lebt fortan in einer mit blauem Samt ausgeschlagenen Holzkiste,…

Nina Jäckle: Sevilla. Roman

Cover: Nina Jäckle. Sevilla - Roman. Berlin Verlag, Berlin, 2010.
Berlin Verlag, Berlin 2010
Ihren Namen, ihr Land, ihre Stadt, ihre Sprache hat sie hinter sich gelassen, die neue Stadt heißt Sevilla. Geld besitzt sie im Überfluss und fängt doch kein neues Leben an. Sie wartet - auf ihren Geliebten,…

Nina Jäckle: Nai oder was wie so ist . Erzählung

Cover: Nina Jäckle. Nai oder was wie so ist  - Erzählung. Klöpfer und Meyer Verlag, Tübingen, 2010.
Klöpfer und Meyer Verlag, Tübingen 2010
"Nai" ist ein Text, der unter keine Überschrift, der in keine Gattung oder Schublade passt. Ein Text, der vergnügt seine abstrakten Haken schlägt, der sich selbst genug ist, der nichts weiter ist, als…

Nina Jäckle: Gleich nebenan. Roman

Cover: Nina Jäckle. Gleich nebenan - Roman. Berlin Verlag, Berlin, 2006.
Berlin Verlag, Berlin 2006
Nichts ist harmlos im ländlichen Irgendwo. Ein Mann ist ertrunken, ein Mädchen ist vor Jahren verschwunden, in der Dorfbäckerei dampfen Gerüchte. Eine Nachbarin hütet ein dunkles Geheimnis. Die Nachbarin…

Nina Jäckle: Noll. Roman

Cover: Nina Jäckle. Noll - Roman. Berlin Verlag, Berlin, 2004.
Berlin Verlag, Berlin 2004
Nolls Abschied vom Leben ist eine Huldigung an das Erzählen. Nina Jäckle legt dem Leser Fährten aus - die Geheimnisse einer Familie, die Zerbrechlichkeit der Liebe und des Lebens komponiert sie mit unvergleichlich…

Nina Jäckle: Es gibt solche. Erzählungen

Cover: Nina Jäckle. Es gibt solche - Erzählungen. Berlin Verlag, Berlin, 2002.
Berlin Verlag, Berlin 2002
Eine junge Frau wird erblinden. Da sie schon sehr schlecht sieht, muss sie die Schönheit der Menschen beschließen. Trickreich verschleiert sie ihr langsames Erblinden. Sie verliebt sich. Ein halbblinder…