Buchautor

Manfred Kittel

Manfred Kittel, geboren 1962, ist Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Regensburg und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Zeitgeschichte München-Berlin, Redakteur bei den Vierteljahrsheften für Zeitgeschichte.

Manfred Kittel: Marsch durch die Institutionen?. Politik und Kultur in Frankfurt nach 1968

Cover
Oldenbourg Verlag, München 2011
ISBN 9783486704020, Gebunden, 489 Seiten, 49.80 EUR
Hat der von Rudi Dutschke verkündete Marsch der 68er-Bewegung "durch die Institutionen" der Bundesrepublik wirklich stattgefunden? Manfred Kittel nimmt mit Frankfurt am Main einen der Brennpunkte der…

Manfred Kittel: Vertreibung der Vertriebenen?. Der historische deutsche Osten in der Erinnerungskultur der Bundesrepublik (1961-1982)

Cover
Oldenbourg Verlag, München 2006
ISBN 9783486580877, Gebunden, 206 Seiten, 39.80 EUR
Hat die Vertreibung von Millionen Deutschen aus Ostmitteleuropa nach 1945 in der Erinnerungskultur der Bundesrepublik einen angemessenen Platz gefunden? Manfred Kittel zeigt, dass Differenzierungen notwendig…

Manfred Kittel (Hg.) / Horst Möller: Demokratie in Deutschland und Frankreich 1918-1933/40. Beiträge zu einem historischen Vergleich

Cover
Oldenbourg Verlag, München 2002
ISBN 9783486565874, Gebunden, 322 Seiten, 49.80 EUR
Die Folgelasten des Ersten Weltkriegs hatte in den 1920er und 1930er Jahren keineswegs nur Deutschland zu tragen; auch die meisten anderen europäischen Demokratien sahen sich durch hohen finanz- und wirtschaftspolitischen…

Manfred Kittel: Provinz zwischen Reich und Republik. Politische Mentalitäten in Deutschland und Frankreich 1918-1933/36

Oldenbourg Verlag, München 2000
ISBN 9783486565010, Gebunden, 854 Seiten, 85.90 EUR
Warum haben die französischen Wähler in den 1930er Jahren mehrheitlich für eine linke "Volksfront" votiert, während in Deutschland das "Dritte Reich" die Massen mobilisierte? Die Bedeutung dieser Entwicklungsunterschiede…