Ludger Heidbrink

Ludger Heidbrink, geboren 1961, studierte Philosophie, Germanistik und Kunstgeschichte in Münster und Hamburg. 2003 habilitierte er an der Universität Kiel und ist dort seitdem als Privatdozent tätig. Er veröffentlichte unter anderem "Melancholie und Moderne. Zur Kritik der historischen Verzweiflung" (1994) und "Entzauberte Zeit. Der melancholische Geist der Moderne" (1997).

Ludger Heidbrink/Harald Welzer: Das Ende der Bescheidenheit. Zur Verbesserung der Geistes- und Kulturwissenschaften

Cover: Ludger Heidbrink (Hg.) / Harald Welzer (Hg.). Das Ende der Bescheidenheit - Zur Verbesserung der Geistes- und Kulturwissenschaften. C. H. Beck Verlag, München, 2007.
C. H. Beck Verlag, München 2007
Angesichts der fundamentalen gesellschaftlichen Veränderungen unserer Gegenwart ist die kritische Kompetenz der Geistes- und Kulturwissenschaften notwendiger denn je. Die Leistungen, die sie erbringen,…

Ludger Heidbrink: Kritik der Verantwortung. Zu den Grenzen verantwortlichen Handelns

Cover: Ludger Heidbrink. Kritik der Verantwortung - Zu den Grenzen verantwortlichen Handelns. Velbrück Verlag, Weilerswist, 2003.
Velbrück Verlag, Weilerswist 2003
Ludger Heidbrink befasst sich mit der Spannung zwischen der Komplexitätssteigerung hochmoderner Gesellschaften und dem immer lauter werdenden Ruf nach Verantwortung. In seinem Buch plädiert er dafür,…