Laura Hird

Laura Hird, 1966 in Edinburgh geboren, vermeidet es nach Möglichkeit, ihre Heimatstadt zu verlassen. Nach dem Abschluss des Polytechnikums im Fach Zeitgenössische Literatur arbeitete sie längere Zeit im Verlagswesen. Bald begann sie, Kurzgeschichten zu schreiben und mit wachsendem Erfolg in verschiedenen Zeitschriften zu veröffentlichen. Ihr Debütroman "Born free", 1999 bei Canongate in Edinburgh erschienen, brachte Laura Hird die Nominierung zum Orange Prize und dem Whitbread Prize for first novel ein.

Laura Hird: Nägel

Cover
Eichborn Verlag, München 2003
ISBN 9783821808468, Gebunden, 224 Seiten, 18.90 EUR
Aus dem Englischen von Bernhard Robben. In Laura Hirds Stories geschehen ungeheuerlichste Dinge auf selbstverständlichste Weise. Eine tote Lesbierin kann sich von ihrer Geliebten nicht trennen. Eine verlassene…

Laura Hird: Born Free

Cover
Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 2001
ISBN 9783821808475, Gebunden, 317 Seiten, 19.90 EUR
Aus dem Englischen von Bernard Robben. Vic, der sanfte, phlegmatische Vater, Angie, die verbitterte Mutter, die von der großen Liebe träumt, Joni, die 15jährige Tochter, die endlich ihre Jungfräulichkeit…