Karl Eibl

Karl Eibl, geboren 1940, ist Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität München. Sein Hauptarbeitsgebiet ist deutsche Literatur des 18. Jahrhunderts und der Goethezeit sowie der klassischen Moderne.

Karl Eibl: Kultur als Zwischenwelt. Eine evolutionsbiologische Perspektive

Cover: Karl Eibl. Kultur als Zwischenwelt - Eine evolutionsbiologische Perspektive. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2009.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2009
Kein ernstzunehmender Anhänger der biologischen Perspektive wird die Bedeutung der Kultur für das menschliche Verhalten leugnen. Und kein ernstzunehmender Anhänger der kulturwissenschaftlichen Perspektive…

Karl Eibl: Animal Poeta. Bausteine einer biologischen Kultur- und Literaturtheorie

Cover: Karl Eibl. Animal Poeta - Bausteine einer biologischen Kultur- und Literaturtheorie. Mentis Verlag, Münster, 2004.
Mentis Verlag, Paderborn 2004
Die kulturwissenschaftliche Rezeption der Biologie ist vor 60 Jahren, bei Arnold Gehlen, stehen geblieben. Deshalb gibt das Buch zunächst eine kritische Einführung in die beiden wichtigsten neueren Entwicklungen…

Karl Eibl/Bernd Scheffer: Goethes Kritiker.

Cover: Karl Eibl / Bernd Scheffer (Hg.). Goethes Kritiker. Mentis Verlag, Münster, 2001.
Mentis Verlag, Paderborn 2001
Vom ersten großen Erfolg, dem Werther, bis in die Gegenwart ist Goethe ein umstrittener Autor geblieben. Zunächst war er den Aufklärern ein Dorn im Auge, dann den Frommen, schließlich linken wie rechten…