Jürgen Busche

Jürgen Busche, geboren 1944, studierte Alte Geschichte, Philosophie und Germanistik in Münster. 1972 wurde er Redakteur der FAZ, 1987 wechselte er zur Hamburger Morgenpost. 1989 bis 1990 war er Redenschreiben für den Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker, anschließend leitete er das Ressort Innenpolitik bei der SDZ. 1996 wurde er Chefredakteur der Wochenpost in Berlin, danach der Badischen Zeitung in Freiburg. Heute arbeitet er als freier Autor.

Jürgen Busche: Heldenprüfung. Das verweigerte Erbe des Ersten Weltkriegs

Cover: Jürgen Busche. Heldenprüfung - Das verweigerte Erbe des Ersten Weltkriegs. Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München, 2004.
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München 2004
Deutsche Tornados über Serbien, Kriegsschiffe am Horn von Afrika, schwerbewaffnete Soldaten in Afghanistan: Internationale Kriege mit deutscher Beteiligung sind heute Realität. Das stellt Deutschland…

Jürgen Busche: Die 68er. Eine Biografie

Cover: Jürgen Busche. Die 68er - Eine Biografie. Berlin Verlag, Berlin, 2003.
Berlin Verlag, Berlin 2003
Bei der Bundestagswahl trafen zwei Politiker aufeinander, die, obwohl fast altersgleich, zwei verschiedenen Generationen angehören: Gerhard Schröder hatte in den sechziger Jahren der Studentenbewegung…