James Fenimore Cooper

James Fenimore Cooper, geboren 1789 in Burlington/New Jersey, verfasste politische Schriften, Reisebücher, sozialkritische Romane, Satiren und Seeromane, mit denen er Wegbereiter für Herman Melville und Joseph Conrad war. Er starb 1851 in Cooperstown/New York.

James Fenimore Cooper: Der letzte Mohikaner. Ein Bericht aus dem Jahre 1757

Cover: James Fenimore Cooper. Der letzte Mohikaner - Ein Bericht aus dem Jahre 1757. Carl Hanser Verlag, München, 2013.
Carl Hanser Verlag, München 2013
Aus dem Englischen von Karen Lauer. Der berühmteste der Lederstrumpf-Romane, seit einem Jahrhundert zum ersten Mal neu übersetzt: Im Sommer 1757 kämpfen Briten und Franzosen erbittert um die Vorherrschaft…

James Fenimore Cooper: Die Heidenmauer oder Die Benediktiner. Roman um die Zerstörung der Limburg

pro Message Verlag, Ludwigshafen 2001
Herausgegeben und aus dem Englischen übersetzt von Paul Klebs. Mit 12 s/w- und 2 farbigen Abbildungen. Generationen von Jugendlichen haben sie verschlungen, die Romane von James Fenimore Cooper, allen…