Henry Roth

Henry Roth wurde 1906 in Galizien geboren und wanderte im Alter von zwei Jahren mit seinen Eltern in die USA aus. 1934 erschien sein erster Roman "Nenn es Schlaf". Danach wurde er Farmer und Unternehmer. Erst 1994 erschien sein zweites Buch "Die Gnade eines wilden Stroms". Es ist der erste Band einer autobiografisch gefärbten Trilogie, dem "Ein schwimmender Fels am Ufer des Hudson" und schließlich "Die Entfesselung" folgten. Henry Roth starb 1995.

Henry Roth: Ein Amerikaner. Roman

Cover: Henry Roth. Ein Amerikaner - Roman. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg, 2011.
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2011
Aus dem Englischen von Heide Sommer. Henry Roth hatte eine ungewöhnliche Schriftstellerkarriere. Sein erster Roman "Nenn es Schlaf" (1934) wurde in Amerika zu einem großen Erfolg und zum Klassiker. Es…

Henry Roth: Requiem für Harlem. Roman

Cover: Henry Roth. Requiem für Harlem - Roman. Rotbuch Verlag, Berlin, 2005.
Rotbuch Verlag, Hamburg 2005
Aus dem Amerikanischen von Heide Sommer. In seinem Roman "Requiem für Harlem", der sein letzter war, erzählt Henry Roth die qualvolle Liebesgeschichte des 21-jährigen Ira Stigman, Senior-Student am City…

Henry Roth: Die Entfesselung. Roman

Cover: Henry Roth. Die Entfesselung - Roman. Ullstein Verlag, Berlin, 2000.
Ullstein Verlag, Berlin - München 2000
Ira Stigman, 19-jähriger College-Student, steht an einem Scheideweg: Schwester Minnie verbietet sich seine inzestuösen Übergriffe, die verehrte Edith Welles ist die Geliebte seines besten Freundes Larry…