Heinz Schlaffer

Heinz Schlaffer, geboren 1939, ist Professor für Literaturwissenschaft in Stuttgart. Er schrieb Bücher über Lyrik im Realismus, Erotisch-scherzhafte Dichtung, den Bürger als Helden, den Ästhetischen Historismus, Goethes Faust, Poesie und Wissen, Jorge Luis Borges, außerdem wissenschaftliche Aufsätze, Essays und Kritiken in Tageszeitungen.

Heinz Schlaffer: Geistersprache. Zweck und Mittel der Lyrik

Cover: Heinz Schlaffer. Geistersprache - Zweck und Mittel der Lyrik. Carl Hanser Verlag, München, 2012.
Carl Hanser Verlag, München 2012
Heinz Schlaffer legt die Fundamente der Lyrik frei. Von der Antike bis zur Gegenwart kommt der Dichtung eine bestimmte Aufgabe in der Kultur einer Gemeinschaft zu: von der Anrufung der Götter bis zum…

Heinz Schlaffer: Das entfesselte Wort. Nietzsches Stil und seine Folgen

Cover: Heinz Schlaffer. Das entfesselte Wort - Nietzsches Stil und seine Folgen. Carl Hanser Verlag, München, 2007.
Carl Hanser Verlag, München 2007
Heinz Schlaffer analysiert die stilistischen, die grammatischen und sogar die typografischen Besonderheiten von Nietzsches Sprachrevolution: Nietzsche überschreitet die Regeln der Syntax, lädt seine Prosa…

Heinz Schlaffer: Die kurze Geschichte der deutschen Literatur.

Cover: Heinz Schlaffer. Die kurze Geschichte der deutschen Literatur. Carl Hanser Verlag, München, 2002.
Carl Hanser Verlag, München 2002
Was ist an deutscher Literatur eigentlich "deutsch"? An dieser Frage orientiert sich diese Literaturgeschichte, von den Anfängen deutscher Dichtung bis zur Gegenwart. Das Buch meidet Terminologien, mit…