Heinrich Gerlach

Heinrich Gerlach, 1908 in Königsberg geboren, war während des Zweiten Weltkriegs als Offizier in Stalingrad. Nach seiner Gefangennahme wurde er Mitglied des Bundes Deutscher Offiziere und des Nationalkomitees Freies Deutschland. 1950 kam er in die Bundesrepublik zurück und war als Lehrer in Norddeutschland tätig. 1957 erschien sein Millionenbestseller "Die verratene Armee". Er starb 1991.

Heinrich Gerlach: Durchbruch bei Stalingrad. Roman

Cover: Heinrich Gerlach. Durchbruch bei Stalingrad - Roman. Galiani Verlag Berlin, Berlin, 2016.
Galiani Verlag Berlin, Berlin 2016
Direkt nach der Schlacht um Stalingrad im sowjetischen Kriegsgefangenenlager geschrieben, durch verschiedene Arbeitslager gerettet, aber letztendlich vom russischen Geheimdienst konfisziert - jetzt nach…