Hedwig Pompe

Hedwig Pompe, geboren 1958, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kulturwissenschaftlichen Forschungskolleg "Medien und kulturelle Kommunikation" der Universität zu Köln. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Gelehrtenkommunikation im 18. Jahrhundert, historische Zeitungsforschung, Poetologie und Genderforschung.

Gereon Blaseio/Hedwig Pompe/Jens Ruchatz: Popularisierung und Popularität.

Cover: Gereon Blaseio (Hg.) / Hedwig Pompe (Hg.) / Jens Ruchatz (Hg.). Popularisierung und Popularität. DuMont Verlag, Köln, 2005.
DuMont Verlag, Köln 2005
Was versteht man unter Popularisierung, was unter Popularität? Wie haben sich die Formen des Populären von der frühen Neuzeit bis in die Gegenwart verändert? Welche Medien sind besonders dazu geeignet,…

Hedwig Pompe/Leander Scholz: Archivprozesse. Die Kommunikation der Aufbewahrung

Cover: Hedwig Pompe / Leander Scholz (Hg.). Archivprozesse - Die Kommunikation der Aufbewahrung. DuMont Verlag, Köln, 2002.
DuMont Verlag, Köln 2002
Dieses Buch geht der Frage nach, inwieweit personale Medien - wie Körper, Gehirn, Gedächtnis - oder externalisierte Medien - wie Schrift, Bild, Internet - die Formen gesellschaftlicher Kommunikation…