Buchautor

Gert Mattenklott

Gert Mattenklott, geboren 1942 in Oranienburg bei Berlin, studiert in den 1960er-Jahren bei Peter Szondi an der Freien Universität in Berlin. Nach seiner Dissertation "Melancholie in der Dramatik des Sturm und Drang" erregt er 1969 mit seiner Habilitationsschrift "Bilderdienst" inner- und außerhalb der Gelehrtenwelt Aufsehen. Als Professor für Komparatistik war Gert Mattenklott zunächst an der Philipps-Universität in Marburg und später an der FU in Berlin tätig. Im Oktober 2009 starb er in Berlin.

Gert Mattenklott: Reisen über die Kontinente der Kunstwissenschaften

Cover
Parthas Verlag, Berlin 2010
ISBN 9783869640303, Gebunden, 230 Seiten, 16.90 EUR
Gert Mattenklott war schon zu seinen Lebzeiten eine Legende. Wer an den Vorlesungen des Komparatisten in Marburg oder Berlin teilnehmen konnte, hatte nicht selten das Gefühl, ein frischer Wind würde durch…

Gert Mattenklott / Michael Philipp / Julius H. Schoeps (Hg.): Verkannte Brüder?. Stefan George und das deutsch-jüdische Bürgertum zwischen Jahrhundertwende und Emigration

Georg Olms Verlag, Hildesheim, Zürich, New York 2001
ISBN 9783487114682, Gebunden, 398 Seiten, 35.80 EUR
Mit 13 s/w-Abbildungen.