Friedrich Wilhelm IV.

Friedrich Wilhelm IV, 1795 - 1861, wurde nach dem Tode seines Vaters 1840 zum preußischen König gekrönt. Er beendete dessen Restaurationspolitik, beharrte jedoch auf dem Gottesgnadentums und des Ständestaates. 1847 berief er den Vereinigten Landtag ein, lehnte aber eine Verfassung ab. Erst unter dem Druck der Märzrevolution 1848 bewilligte er die liberalen Forderungen nach gesamtstaatlicher Repräsentation und Konstitution und bekannte sich zur deutschen Einigung. 1858 dankte er aus gesundheitlichen Gründen ab.

Friedrich Wilhelm IV.: Briefe aus Italien 1828.

Cover: Friedrich Wilhelm IV.. Briefe aus Italien 1828. Deutscher Kunstverlag, München, 2002.
Deutscher Kunstverlag, München 2002
Herausgegeben und kommentiert von Peter Betthausen. Der preußische Kronprinz und spätere König Friedrich Wilhelm IV., der "Romantiker auf dem Thron", bereiste im Herbst 1828 Italien, um sich nach langen…

Bettina von Arnim/ Friedrich Wilhelm IV.: Die Welt umwälzen - denn darauf läufts hinaus. Der Briefwechsel zwischen Bettina von Arnim und Friedrich Wilhelm IV.

Cover: Bettina von Arnim / Friedrich Wilhelm IV.. Die Welt umwälzen - denn darauf läufts hinaus - Der Briefwechsel zwischen Bettina von Arnim und Friedrich Wilhelm IV.. Aisthesis Verlag, Bielefeld, 2001.
Aisthesis Verlag, Bielefeld 2001
2 Bände. Herausgegeben und kommentiert von Ursula Püschel. Mit Faksimiles. Eine Seltenheit: Ein Staatsoberhaupt und eine Schriftstellerin korrespondieren miteinander. 62 Briefe ? 21 von dem preußischen…