Franz Jung

Franz Jung, 1888 in Neiße, Oberschlesien, geboren. Börsenjournalist, Bohemien, Expressionist, Wirtschaftsanalytiker und revolutionärer Aktivist. Mitarbeiter der "Aktion" von Franz Pfemfert und des Malik-Verlags; Autor von expressionistischen und sozialkritischen Romanen und Erzählungen, schreibt für Piscator Theaterstücke. Mitinitiator der Dada-Bewegung, Teilnahme an den revolutionären Kämpfen nach 1918 und an der Entführung eines Schiffes nach Russland. In der frühen Sowjetunion als Organisator der Hungerhilfe sowie im Wirtschaftssektor tätig. Nach 1933 von den Nazis verhaftet, illegale Tätigkeit in Genf, Wien und Budapest. 1944 Flucht nach Italien. 1947 Emigration in die USA, arbeitet in New York und San Francisco als Wirtschaftsjournalist. Ende der fünfziger Jahre Rückkehr nach Europa. 1961 erschien erstmalig seine Autobiografie. Franz Jung starb 1963 in Stuttgart.

Franz Jung: Das Trottelbuch.

Cover: Franz Jung. Das Trottelbuch. Faber und Faber, Leipzig, 2004.
Faber und Faber, Leipzig 2004
Mit fünf Originaltransparent-Lithografien und fünfzig Zeichnungen von Volker Pfüller. Das 1912 erschienene Erstlingswerk Franz Jungs löste sofort eine öffentliche Debatte aus. Jung war es gelungen, eine…

Franz Jung: Die Verzauberten. Eine Erzählung

Cover: Franz Jung. Die Verzauberten - Eine Erzählung. BasisDruck Verlag, Berlin, 2000.
BasisDruck Verlag, Berlin 2000
Aus dem Nachlass herausgegeben von Walter Fähnders. Franz Jungs Erzählung, 1996 wieder aufgefunden, erscheint hier erstmals. In den fünfziger Jahren geschrieben, schildert Jung die Liebe zu Anna von Meißner…