Ernst H. Gombrich

Ernst H. Gombrich wurde 1909 als Sohn jüdischer Eltern in Wien geboren. Er studierte von 1928-1933 Kunstgeschichte und Klassische Archäologie an der Universität Wien bei Julius von Schlosser, Emanuel Loewy und Hans Tietze und dissertierte über Giulio Romano als Architekt. Danach arbeitete er mit dem Kunsthistoriker Ernst Kris aus dem Kreis um Sigmund Freud zusammen.
Anfang 1936 emigrierte Gombrich nach London und arbeitete unter Fritz Saxl in der Bibliothek Warburg, die 1933 von Hamburg nach London übergesiedelt war. Während des Krieges arbeitete er für die British Broadcasting Corporation. Danach kehrte er an das Warburg-Institut, dessen Direktor er von 1959 bis 1976 war, zurück. Gleichzeitig war er von 1959 bis zu seiner Emeritierung im Jahre 1976 Professor für Kunstgeschichte an der University of London.
Gombrich war Gastprofessor u.a. in Oxford, Cambridge, Harvard sowie an der Cornell University und der University of Washington in Seattle und Ehrenmitglied des Österreichischen Kunsthistorikerverbandes und vieler anderer wissenschaftlicher Akademien und Institutionen. 1988 wurde er zum Mitglied des Order of Merit ernannt. Ernst Gombrich starb 2001 in London.
Wichtigste Publikationen: "Geschichte der Kunst", 1953. "Kunst und Illusion", 1960. "Meditationen über ein Steckenpferd", 1963. "Norm and Form. Studies in the Art of Renaissance", 1966. "Warburg-Biographie", 1970. "Kunst, Wahrnehmung, Wirklichkeit", 1977. "Kunst und Fortschritt", 1978. "Ornament und Kunst", 1892. "Bild und Auge", 1982.

Ernst H. Gombrich: Eine kurze Weltgeschichte für junge Leser. (Ab 12 Jahre)

Cover: Ernst H. Gombrich. Eine kurze Weltgeschichte für junge Leser - (Ab 12 Jahre). DuMont Verlag, Köln, 2011.
DuMont Verlag, Köln 2011
Mit Illustrationen von Kat Menschik. So fesselnd wie ein Roman, so kenntnisreich wie eine Enzyklopädie: Ernst H. Gombrich, einer der herausragendsten Gelehrten des 20. Jahrhunderts, schildert auf 360…

Ernst H. Gombrich: Eine kurze Weltgeschichte für junge Leser. Von der Urzeit bis zur Gegenwart

Cover: Ernst H. Gombrich. Eine kurze Weltgeschichte für junge Leser -  Von der Urzeit bis zur Gegenwart. DuMont Verlag, Köln, 2005.
DuMont Verlag, Köln 2005
Ernst H. Gombrich zählt zu den großen Gelehrten des 20. Jahrhunderts. Dabei war ihm die Fähigkeit gegeben, Zusammenhänge nicht von seinem Standpunkt, dem des Wissenden, sondern vom Standpunkt des Wissbegierigen…

Ernst H. Gombrich: Das Gombrich Lesebuch. Ausgewählte Texte zu Kunst und Kultur

Phaidon Verlag, Berlin 2003
Herausgegeben von Richard Woodfield.

Ernst H. Gombrich: Eine kurze Weltgeschichte für junge Leser. Von der Urzeit bis zur Gegenwart. (Ab 8 Jahre)

Cover: Ernst H. Gombrich. Eine kurze Weltgeschichte für junge Leser - Von der Urzeit bis zur Gegenwart. (Ab 8 Jahre). DuMont Verlag, Köln, 2003.
DuMont Verlag, Köln 2003
Mit 71 Abbildungen und Skizzen von Franz Katzer. Die Originalausgabe dieses Buches von Ernst H. Gombrich erschien 1935 und wurde wegen des großen Erfolges schon kurz darauf in fünf Sprachen übersetzt.…