Edward P. Jones

Edward P. Jones, 1951 geboren, arbeitete über zehn Jahre lang als Lektor und Korrektor bei dem Wirtschaftsmagazin "Tax Notes". Für sein Romandebüt "Die bekannte Welt" erhielt er 2004 den Pulitzerpreis für Literatur. Jones lebt in Washington, D.C.

Edward P. Jones: Hagars Kinder. Erzählungen

Cover: Edward P. Jones. Hagars Kinder - Erzählungen. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg, 2008.
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2008
Aus dem Amerikanischen von Hans-Christian Oeser. Die biblische Figur Hagar gilt symbolisch als Mutter aller Farbigen. Mit einer bewunderungswürdigen Eleganz, die schon seinen Roman Die bekannte Welt auszeichnete,…

Edward P. Jones: Im Labyrinth der Stadt. Erzählungen

Cover: Edward P. Jones. Im Labyrinth der Stadt - Erzählungen. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg, 2006.
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2006
Aus dem Amerikanischen von Susanne Höbel und Hans-Christian Oeser. Die Hauptstadt Washington ist Schauplatz für die Geschichten von Edward P. Jones, aber was der Autor erzählt, hat nichts mit historischen…

Edward P. Jones: Die bekannte Welt. Roman

Cover: Edward P. Jones. Die bekannte Welt - Roman. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg, 2005.
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2005
Aus dem Amerikanischen von Hans-Christian Oeser. Henry Townsend gehört zu den Schwarzen, die es geschafft haben. Als junger Mann von seinem Vater freigekauft, ist er mit dreißig Jahren Besitzer einer…