Edouard Glissant

Edouard Glissant wurde 1928 auf Martinique geboren. Als Erzähler, Lyriker und Essayist hat er großen Einfluss auf die Literatur der Dritten Welt. Mit seinem Essay "Zersplitterte Welten" begründete er eine Ästhetik der Kulturenvielfalt. Edouard Glissant ist Vizepräsident des Internationalen Schriftstellerparlaments und lehrt an der New York City Universität.

Edouard Glissant: Das magnetische Land . Die Irrfahrt der Osterinsel Rapa Nui

Cover: Edouard Glissant. Das magnetische Land  - Die Irrfahrt der Osterinsel Rapa Nui. Verlag Das Wunderhorn, Heidelberg, 2010.
Verlag Das Wunderhorn, Heidelberg 2010
In Zusammenarbeit und mit Zeichnungen von Sylvie Sema. Aus dem Französischen von Beate Thill. Die Osterinsel, das einsamste Eiland auf der Welt, liegt fünftausend Seemeilen von jedem Ufer entfernt im…

Edouard Glissant: Kultur und Identität. Ansätze zu einer Poetik der Vielheit

Cover: Edouard Glissant. Kultur und Identität - Ansätze zu einer Poetik der Vielheit. Verlag Das Wunderhorn, Heidelberg, 2005.
Verlag Das Wunderhorn, Heidelberg 2005
Aus dem Französischen von Beate Thill. Den Prozess der "Globalisierung" der Welt hat der Romancier, Poet und Kulturphilosoph Edouard Glissant frühzeitig als kulturelle Tendenz ausgemacht und beschrieben.…

Edouard Glissant: Traktat über die Welt. Essay

Verlag Das Wunderhorn, Heidelberg 1999
Aus dem Französischen von Beate Thill. Die Erfahrung des Aufeinanderprallens verschiedener Kulturen in der Karibik, die Édouard Glissant in seiner Heimat Martinique gewann und die er mit dem Begriff »Kreolisierung«…