Bernhard H. Bayerlein

Bernhard H. Bayerlein, geboren 1949, Dr. phil., M.A. ist Historiker und Romanist, Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES), Autor historischer, politikwissenschaftlicher und iberischer Studien; Herausgeber internationaler Editionen und Dokumentationen (u. a. Archives de Jules Humbert-Droz; Georgi Dimitroff: Tagebücher; Geheimtelegramme der Komintern). Mitherausgeber des Jahrbuchs für historische Kommunismusforschung. Bayerlein ist Berater des International Commitee for the Computerization of the Comintern Archives (INCOMKA).

Bernhard H. Bayerlein: Der Verräter, Stalin, bist Du!. Vom Ende der linken Solidarität 1939-1941. Komintern und kommunistische Parteien im Zweiten Weltkrieg

Cover: Bernhard H. Bayerlein. Der Verräter, Stalin, bist Du! - Vom Ende der linken Solidarität 1939-1941. Komintern und kommunistische Parteien im Zweiten Weltkrieg. Aufbau Verlag, Berlin, 2009.
Aufbau Verlag, Berlin 2009
Die durch Pakt und Vertrag besiegelte offizielle Freundschaft zwischen Hitlerdeutschland und der Sowjetunion zwang die kommunistische Bewegung zu einem unmöglichen Spagat zwischen Anpassung und Antifaschismus.…

Bernhard H. Bayerlein/Hermann Weber: Der Thälmann-Skandal. Geheime Korrespondenzen mit Stalin

Cover: Bernhard H. Bayerlein / Hermann Weber. Der Thälmann-Skandal - Geheime Korrespondenzen mit Stalin. Aufbau Verlag, Berlin, 2003.
Aufbau Verlag, Berlin 2003
Aus dem Russischen von Helmut Ettinger, aus dem Französischen von Bernhard H. Bayerlein. Der "Wittorf-Skandal" 1928: Der Hamburger Parteisekretär Wittorf hatte Parteigelder unterschlagen und Thälmann…