Ausonius

Decimus Magnus Ausonius wurde (wahrscheinlich) 310 in Bordeaux (Burdigala) geboren. Um 337 wurde er Lehrer, im Oktober 367 kam er nach Trier (Augusta Treverorum), gerufen von Kaiser Valentinian I., der ihn zum Lehrer seines Sohnes und Thronfolgers Gratian bestimmt hatte. Nach dem Tod des Kaisers (375) erhielt Ausonius höchste Staatsämter. Seine doppelte Karriere, als Dichter-Lehrer und Dichter-Politiker geriet 384 ins Wanken, als Maximus den Westen unterwarf und die Träger des vorigen Regimes absetzte. Ausonius verließ Trier und kehrte für immer in seine Heimat zurück. Ausonius starb nach 394.

Ausonius: Ausonius: Sämtliche Werke. Band 1

Cover: Ausonius. Ausonius: Sämtliche Werke - Band 1. Kliomedia, Trier, 2012.
Kliomedia, Trier 2012
Herausgegeben, übersetzt und kommentiert von Paul Dräger. Der erste Band der Ausonius-Gesamtausgabe behandelt das (auto-) biographische Werk des spätantiken Literaten: Praefationes variae 1 / Praefationes…

Ausonius: Ausonius: Sämtliche Werke. Band 2

Cover: Ausonius. Ausonius: Sämtliche Werke - Band 2. Kliomedia, Trier, 2012.
Kliomedia, Trier 2012
Herausgegeben, übersetzt und kommentiert von Paul Dräger. Der Untertitel 'Trierer Werke' ist nicht so streng zu nehmen: Zwar gehören neben den beiden je umfangreichsten Vers- und Prosaschriften (Mosella,…

Ausonius: Mosella. Der Briefwechsel mit Paulinus Nolanus / Bissula

Cover: Ausonius. Mosella - Der Briefwechsel mit Paulinus Nolanus / Bissula. Artemis und Winkler Verlag, Mannheim, 2002.
Artemis und Winkler Verlag, Düsseldorf und Zürich 2002
Herausgegeben und aus dem Lateinischen übersetzt von Paul Dräger. Die Moselreise des Ausonius, eines der berühmtesten und schillerndsten Werke der römischen Spätantike, beschreibt die Annäherung an den…