Annie Leibovitz

Annie Leibovitz wurde 1949, in Waterbury, Connecticut geboren. Sie studierte Malerei und Fotografie am San Francisco Art Institute. 1973 wurde sie die Cheffotografin des Rolling Stone Magazines. 1983 ging sie zu Vanity Fair und ab 1989 begann sie außerdem für die Vogue zu arbeiten. Leibovitz gehört zu den bekanntesten Fotografen der Welt. Zahlreiche Einzelausstellungen und Preise, darunter dem Infinity Award in Applied Photography des International Center of Photography.

Annie Leibovitz: Pilgrimage. Pilgerreisen zu den Kultorten der Welt

Cover: Annie Leibovitz. Pilgrimage - Pilgerreisen zu den Kultorten der Welt. Schirmer und Mosel Verlag, München, 2011.
Schirmer und Mosel Verlag, München 2011
Mit 120 Farbtafeln. Vorwort: Doris Kearns Goodwin. Annie Leibovitz hat mit ihrer Kamera und - das ist neu - auch mit normalem Notizblock und Schreibgerät Kultorte ihrer persönlichen spirituellen Obsessionen…

Annie Leibovitz: A Photographer's Life. 1990-2005

Cover: Annie Leibovitz. A Photographer's Life - 1990-2005. Schirmer und Mosel Verlag, München, 2006.
Schirmer und Mosel Verlag, München 2006
Als ebenso eigenwillige wie beeindruckende Autobiografie in Bildern könnte man dieses Buch der amerikanischen Fotografin Annie Leibovitz bezeichnen. "A Photographer's Life" ist zu gleichen Teilen Familienalbum,…

Annie Leibovitz: American Music.

Cover: Annie Leibovitz. American Music. Schirmer und Mosel Verlag, München, 2003.
Schirmer und Mosel Verlag, München 2003
Mit 100 Farb- und Duotone-Fototafeln. Annie Leibovitz war von 1973 an die Hausfotografin des Magazins Rolling Stone und prägte ein Jahrzehnt lang dessen Erscheinungsbild mit ihren oft ungewöhnlich arrangierten…