Alfred Gottwaldt

Alfred Gottwaldt, geboren 1949 in Berlin. Studium der Rechts- und Staatswissenschaften und der Neueren Geschichte in Frankfurt am Main. Tätigkeit als Rechtsanwalt. Seit 1983 Leiter der Abteilung Schienenverkehr im Deutschen Technikmuseum. Veröffentlichungen zur Verkehrsgeschichte mit Schwerpunkt Reichsbahnzeit, Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg.

Alfred Gottwaldt: Ernst Spiro - Ein jüdischer Reichsbahndirektor

Cover
Hentrich und Hentrich Verlag, Berlin 2014
ISBN 9783955650445, Gebunden, 82 Seiten, 8.90 EUR
Ab 1933 entließ die Deutsche Reichsbahn ihre jüdischen Beamten. Der Maschinenbauer Ernst Spiro (1873-1950) war der wichtigste Ingenieur jüdischer Herkunft an der Spitze der Staatsbahn. Seit Dezember 1930…

Alfred Gottwaldt: Die Reichsbahn und die Juden 1933 - 1939

Cover
Marixverlag, Wiesbaden 2011
ISBN 9783865392541, Gebunden, 445 Seiten, 20.00 EUR
Nicht erst im Holocaust, sondern schon bald nach Hitlers Machtantritt begann die Einordnung der Deutschen Reichsbahn in die Judenpolitik des Dritten Reiches: Entlassung ihrer jüdischen Eisenbahnbeamten,…

Alfred Gottwaldt: Eisenbahner gegen Hitler

Cover
Marixverlag, Wiesbaden 2009
ISBN 9783865392046, Gebunden, 352 Seiten, 20.00 EUR
Mit zahlreichen Abbildungen sowie Beiträgen von Ursula Bartelsheim, Joachim Breuninger, Willy Buschak u. a.. Die Funktion der Reichsbahn in Eroberungskrieg und Judenmord gehört zu den Schattenseiten der…

Alfred Gottwaldt / Diana Schulle: Die 'Judendeportationen' aus dem Deutschen Reich von 1941-1945

Cover
Marixverlag, Wiesbaden 2007
ISBN 9783865390592, Gebunden, 509 Seiten, 15.00 EUR
In zehn Kapiteln werden erstmals die wichtigsten Daten sämtlicher "Judentransporte" aus dem "Großdeutschen Reich" zusammengestellt und kommentiert. In vielen deutschen Abgangsorten behindern ungenaue…