Alexander Bahar

Alexander Bahar, geboren 1960, hat Geschichte, Politikwissenschaft und Philosophie in Freiburg und Frankfurt studiert. 1992 Promotion mit einer Arbeit über den "Gegner"-Kreis um Harro Schulze-Boysen. Bearbeiter und Neuherausgeber der erstmals 1972 erschienenen Dokumentation zum Reichstagsbrand von Walther Hofer u.a. Bahar lebt als Redakteur und Publizist (u. a. für die "Neue Zürcher Zeitung") in Schwäbisch Hall.

Alexander Bahar: Folter im 21. Jahrhundert

Cover
dtv, München 2009
ISBN 9783423247139, Kartoniert, 299 Seiten, 16.90 EUR
Ist die Würde des Menschen antastbar? "Wir haben die Handschuhe ausgezogen" -, so beschrieb die CIA ihr Vorgehen nach dem 11. September. In Deutschland wird die Folter von Populisten wie Lafontaine befürwortet,…

Alexander Bahar / Wilfried Kugel: Der Reichstagsbrand

Cover
edition q im Quintessenz Verlag, Berlin 2000
ISBN 9783861245131, Gebunden, 862 Seiten, 34.77 EUR
Am 27. Februar 1933 brannte das Reichstagsgebäude in Berlin und seither ist die Kontroverse um die Urheberschaft des Brandes nie mehr abgebrochen. Dabei stehen sich seit den sechziger Jahren zwei Meinungen…