Stichwort

Weißrussland

22 Artikel - Seite 1 von 2

Swetlana Alexijewitsch

Redaktionsblog - Im Ententeich 13.02.2016 […] und Mitbegründer von Memorial Arsenij Roginskij und der Historiker Lascha Bakradse über die Aufarbeitung des Stalinismus in den postsowjetischen Staaten. Swetlana Alexijewitsch ist in Russland und Weißrussland berühmt für ihre literarischen Reportagen. Auch im Westen ist sie keine Unbekannte, doch ist sie hier längst nicht so bekannt wie beispielsweise Ryszard Kapuscinski. Am Freitag trat sie schon […] nicht auf gegen reiche Proleten, die sich mit ihren goldenen Klos brüsten. Sie sagen ihnen nicht: Das ist beschämend." "Es gibt", so Alexijewitsch weiter, "ein Gefühl, dass dieser Kapitalismus in Weißrussland und Russland nur vorübergehend ist. Man merkt es auf dem Land, aber keiner weiß genau, was in diesem Kessel kocht. Schade, dass die westlichen Journalisten nicht aus Moskau und Petersburg herauskommen […] Von Anja Seeliger

'Ihr seid Sieger!'

Redaktionsblog - Im Ententeich 08.10.2015 […] zoologisches, gibt Sorokin seiner Fassungslosigkeit Ausdruck. Die Schriftstellerin Swetlana Alexijewitsch, die in ihren Porträts das Wesen des roten Menschen zu ergründen versucht, musste aus Weißrussland Ähnliches berichten. Zu Beginn der Perestroika hätte sie niemals geglaubt, dass es möglich wäre, Stalin nicht zu verfluchen. Aber heute? "Wir leben in einem totalitären Staat und haben einen kleinen […] Von Thekla Dannenberg

Leseprobe zu Wendy Lower: Hitlers Helferinnen. Teil 3

Vorgeblättert 14.07.2014 […] den Frauen, die in diesem Buch zu Wort kommen, nur selten geschildert oder auch nur erwähnt. Brigitte Erdmann, die die Truppen in Minsk unterhielt, schrieb 1942 sogar an ihre Mutter, sie sei in Weißrussland zum ersten Mal einem deutschen Juden begegnet. Wussten deutsche Frauen, dass die »Judenfrage« im Zentrum von Hitlers Ideologie stand, und bekamen sie mit, was mit den Juden geschah? Natürlich sahen […]

Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945, Bd. 7

Vorgeblättert 29.08.2011 […] deutschen und der rumänischen Armee den antijüdischen Terror zu einem systematischen Völkermord aus. Bereits Monate bevor sie die ersten Vernichtungslager in Betrieb nahmen, löschten die Deutschen in Weißrussland, Russland, der Ukraine und im Baltikum Hunderte jüdischer Gemeinden aus, einschließlich aller Alten, Frauen und Kinder. Im Rahmen der auf 16 Bände angelegten Edition sind der Judenverfolgung in […]

Begnadet böse Blicke

Bücherbrief 08.08.2011 […] 17,95 Euro () Merle Hilbk war 17, als das Atomkraftwerk von Tschernobyl havarierte. Für "Tschernobyl Baby" ist sie nun in die traurige Region des ehemaligen Kraftwerks zwischen der Ukraine und Weißrussland gefahren und porträtiert junge Menschen - Timo Frasch berichtet in der FAZ mit großer Begeisterung über diese Reportage. Während sie erzählt, reflektiert Hilbk immer auch, wie sich der Reaktorunfall […] förderte, versteht sich durchaus als Paradigmenwechsel: Timothy Snyder begibt sich ins Herz der Finsternis im finsteren 20. Jahrhundert, das große Morden in Polen, den Baltischen Ländern, der Ukraine, Weißrussland und Russland in den dreißiger und vierziger Jahren. Ganze Bevölkerungen wurden dort bekanntlich ausgelöscht, von den Bauern der Ukraine unter Stalin bis hin zu den Juden im Holocaust. Snyder versucht […]

Leseprobe zu Timothy Snyder: Bloodlands. Teil 1

Vorgeblättert 11.07.2011 […] Armee war beim Rückzug der Deutschen in der Ukraine und Weißrussland einmarschiert, aber die polnische Führung hatte diese Gebietsgewinne nicht anerkannt. Pilsudski sah diese Gebiete als unabhängige historische Gebilde, deren Geschichte mit der Polens verbunden war und deren Führer eine erneuerte Version der alten Adelsrepublik in Weißrussland und der Ukraine anstreben sollten. Er hoffte, polnische […] westlicher Zeitrechnung im Oktober) ein Staatsstreich mit einiger Unterstützung der Bevölkerung. Anfang 1918 unterzeichnete Lenins neue Regierung einen Friedensvertrag mit Deutschland, durch den Weißrussland, die Ukraine, das Baltikum und Polen unter deutsche Kontrolle kamen. Zum Teil dank Lenin gewannen die Deutschen so den Krieg an der Ostfront und besaßen für kurze Zeit ein Imperium im Osten.      Lenins […] sich - unbesiegt - aus ihrem neuen Reich im Osten zurückziehen. Deutsche Revolutionäre machten vereinzelte Versuche, an die Macht zu kommen. Die Bolschewiki übernahmen die Macht in der Ukraine und Weißrussland.      Der Kollaps des Zarenreichs und die deutsche Niederlage schufen ein Machtvakuum in Osteuropa, das die Bolschewiki trotz aller Versuche nicht ausfüllen konnten. Während Lenin und Trotzki ihre […]

Leseprobe zu Michail Schischkin: Venushaar. Teil 1

Vorgeblättert 28.02.2011 […] Sie gekommen und mit welchen Verkehrsmitteln? Antwort: Je nachdem. Mit Zügen. S-Bahn und Eisenbahn. Über Weißrussland, Polen, Deutschland. Frage: Hatten Sie Geld, um Fahrkarten zu erwerben? Antwort: Woher denn? Ich bin schwarzgefahren. Hab mich von den Kontrolleuren ferngehalten. In Weißrussland bin ich einmal geschnappt und während der Fahrt aus dem Zug geschmissen worden. Ich hatte Glück, dass der […] Riesenrachen ragt.      Hinter meinem Kopf hängt eine Weltkarte. Übersät mit farbigen Stecknadelköpfen. Schwarze Nadeln stecken in Afrika, gelbe in Asien. Weiße Nadelköpfe ragen aus den Balkanländern, Weißrussland, der Ukraine, Moldawien, Russland und dem Kaukasus. Nach dieser Befragung wird ein weiterer hinzukommen.      Nadelstichtherapie.      Der Drucker verstummt und blinkt rot - das Papier ist alle […]

Wikileaks zeigt: Das Netz kann man nicht regulieren

Redaktionsblog - Im Ententeich 10.12.2010 […] niemand unterbinden. Das ist schließlich die ganze Idee des Internets. Jegliche Kommunikation polizeilich überwachen? Nein, danke. Den CC-Server abschalten? Der ist nicht ortsgebunden. Er kann in Weißrussland stehen oder in China oder auf irgendeiner Südseeinsel. Die Regierungen der ganzen Welt müssten sich auf eine Regulierung des Internets verständigen. Das wären Verhandlungen! Lukaschenko und Gaddafi […] Von Anja Seeliger

Leseprobe zu Bogdan Musial: Stalins Beutezug. Teil 3

Vorgeblättert 12.04.2010 […] teilhaben.(293)      Im Frühjahr 1945 bildete der Rat der Volkskommissare der Sowjetrepublik Weißrussland eine operative Gruppe, die in Berlin Industriebetriebe demontieren und nach Weißrussland transportieren sollte. Außerdem befasste sich die Gruppe mit der Beschaffung von Kriegsbeute, um diese ebenfalls nach Weißrussland zu verschicken. Man bediente sich auch selbst und verteilte Beutegüter an andere Personen […]