Stichwort

Typografie

6 Artikel

Tanz der Lettern

Essay 19.05.2010 […] Ausweitung der Literatur steht mit animierter Typografie nun eine neue Werkart zur Verfügung, die Kreative und Konsumenten und kreative Prosumenten erkunden und bespielen können. Der Gedanke, dass bald nicht nur Werkderivate (also Adaptionen traditioneller Literatur, Filme oder Songs in die animierte Typografie), sondern originäre Werke der animierten Typografie entstehen werden, ist reizvoll. Für Lyrik […] wirklich durchgesetzt. Gänzlich neu ist jedoch die Dimension der Zeitlichkeit, der Geschwindigkeit des Ablaufs, in dem diese Typografie vor die Augen des Betrachters gebracht wird. Damit steht eine zusätzliche Darstellungsdimension zur Verfügung, die die anderen Aspekte der Typografie erst recht zur Geltung bringt. Genau dies macht diese neuen Darstellungsmöglichkeiten attraktiv auch für literarische und […] die Tonspur des Original-Kunstwerks mitgeliefert. Ein exzellentes Beispiel einer sehr gut gelungenen kinetischen Typografie bietet diese Adaption von Peter Dreiss eines Dialogs von Klaus Kinski in seiner Jesus-Phase mit einem Zweifler: Die ausgereiftesten Werke der animierten Typografie können auf die Tonspur aber souverän verzichten: Wer zur Probe den Ton abdreht, kann das leicht feststellen. […] Von Thomas Rohde

Leseprobe zu Andre Schiffrin: Paris, New York und zurück. Teil 2

Vorgeblättert 10.05.2010 […] allerersten Buches - Puschkins Pique Dame - um Hilfe bat. Die Bücher waren großzügig illustriert, manche von russischen Künstlern, die in Paris lebten, und sie zeichneten sich durch eine hinreißende Typografie aus, auf die mein Vater immer großen Wert gelegt hatte. (In den fünfziger Jahren besuchte ich auf der Biennale von Venedig den sowjetischen Pavillon, wo diese Bücher ausgestellt waren - erstaunl […]

Berlinale 5. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2005 […] Foto, rechts etwas, das wie ein Sessel aussieht. Man kann das alles nicht genau erkennen, das Bild wirkt amateurhaft. Im Off unterhalten sich ein Mann und eine Frau. Es geht um Schriftzeichen, um Typografie, die Rede ist auch von einem Discount, man versteht nicht recht, was das soll. Das geht ein paar Minuten so, die Einstellung bleibt unverändert. Dann kommt ein bisher nicht gehörtes Geräusch hinzu […] Von Thekla Dannenberg, Ekkehard Knörer, Anja Seeliger