Stichwort

Testament

36 Artikel - Seite 1 von 3

Leseprobe zu Bora Cosic: Lange Schatten in Berlin. Teil 1

Vorgeblättert 25.08.2014 […] selbst wenn diese ganz unmöglich wäre. Lehrbilder zur Rettung von Ertrinkenden und dergleichen belegen zur Genüge, dass sich menschliches Leben nur auf Lehrbildern korrekt entwickelt. Sie sind das Testament für die Zukunft einer Rasse, die sich nicht an solche Ratschläge hält.                                                                         * Durchgang Vielleicht kommt es mich noch mal teuer […]

Im Loop der Geschichte

Snapshots Blog - von Sascha Josuweit 07.07.2014 […] Streit ums Erbe. Ein Testament, das Mimis Patenkind, meinen Vater, als Erben benennt, verschwindet. Wo ist es abgeblieben? Der Verdacht fällt auf meinen Großvater. Auf dem Höhepunkt der Auseinandersetzung wird in unser Haus eingebrochen. Außer einer Münzsammlung wird nichts entwendet. Der Aktenschrank im Büro der Eltern ist durchwühlt. Hat jemand nach einer Abschrift des Testaments gesucht? Mit 14 wurde […] Von Sascha Josuweit

Frühjahrsbücher 2014: Sach- und politische Bücher

Bücher der Saison 18.04.2014 […] en Kreisen hat. Viel besprochen wurden außerdem die Schwarzen Hefte Martin Heideggers 1931-38 (bestellen), 1938/39 (bestellen) und 1939-1941 (bestellen) sowie Lutz Hachmeisters Buch "Heideggers Testament" (bestellen) über die Vor- und Nachgeschichte des legendären Spiegel-Interviews 1966 mit Martin Heidegger. Hingewiesen sei außerdem noch auf Lisa Herzogs Plädoyer für einen zeitgemäßen Liberalismus […]

Religion, Wahrheit und Gewalt

Essay 09.09.2013 […] normativen Eigensinns der Moderne kennt eine dominante Begründungsfigur, nämlich die Suche nach dem Ursprung. Das läuft dann so: Von einem der Attentäter des 11. September 2001, Muḥammad 'Aṭāʼ, wird ein "Testament" überliefert, in dem er seine geplante Tat ganz offensichtlich als Handeln im Auftrag Gottes deklariert. Man weiss, dass 'Aṭāʼ hier eine Deutung übernahm, die von dem palästinensischen Prediger 'Abdallāh […] dass sie alles Seiende ihrer Macht unterstellt und damit am Ende der Tage das Seiende vernichten will. Die epistemische Einrahmung von Weltdeutungen durch eine Wahrheitsordnung kann für das Neue Testament und für größere Teile des Tanakh vorausgesetzt werden. Sie dürfte auch schon Teile der Awesta bestimmt haben. Auf die buddhistischen Definitionen einer "absoluten Wahrheit" und einer konventionellen […] Von Reinhard Schulze

Die Matrix und ihre Feinde

Essay 17.06.2013 […] Religionen pauschal infrage zu stellen. Wenn so jemand sich Gedanken um den "Preis des Monotheismus" macht, eine Gewaltgeschichte, die von einer entsprechenden Geschichte der Gewaltrhetorik im Alten Testament vorbereitet wurde, und zu ihrer Ätiologie eine Dekonstruktion der Mosaischen Gesetzgebung aufbietet - dann muss man das nolens volens ernst nehmen. Dass er dies nicht als Theologe tut, bedeutet für […] der Abwiegelung sind dabei so originell wie nur irgend eine Passage aus dem Handbuch für Sonntagspredigten. So durften wir uns darüber belehren lassen, dass man in der Bibel, vor allem im Alten Testament, Belege für die ganze Vielfalt der unterschiedlichen Neigungen, Begabungen oder Dämonien des homo sapiens sapiens finden - vom Hohelied der Liebe bis zu den Liturgien des Massenmords. So what? Wogegen […] weil hochgradig des für Salomon typischen, sinnenfreudigen Polytheismus verdächtig); die Hetze gegen Heiden, Götzendiener und Abtrünnige zieht sich hingegen wie ein roter Faden durchs ganze Alte Testament (und wird an Intensität nur noch vom Koran überboten). Das zweite Entlastungsargument ist uns auch nicht unbekannt: die anderen waren auch nicht besser. Micha Brumlik bietet gar die "Megatötungen" […] Von Daniele Dell'Agli

Monotheismus der Treue

Essay 17.05.2013 […] ng zu menschlicher Intoleranz. Diese Intoleranz wird, das soll nicht aus dem Blick geraten, im Verhältnis 1000:3 von seiner erbarmungsvollen Liebe überwogen, deren bewegenden Ausdruck in beiden Testamenten Marcia Pally im letzten Teil ihres Beitrags ausbreitet. Ebenso wenig aber sollten wir vergessen, dass es diese Unterscheidung ist, die in der Perspektive der antiken und mittelalterlichen Apokalyptik […] s Gerd Althoff,[7] um sich einen Eindruck davon zu verschaffen, welche Fülle gewaltlegitimierender Argumente die Päpste des 11. und 12. Jahrhunderts aus der Bibel und gerade aus Texten des Alten Testaments bezogen haben, um sich größere politische Macht zu verschaffen. Während das rabbinische Judentum diese Texte längst marginalisiert und durch symbolische Auslegungstechniken humanisiert hatte, berufen […] prominenteste Stelle der hebräischen Bibel im Blick habe (Ex 20.5; Dtn 5,9). [5] "Joseph und seine Brüder", Ausgabe in einem Band, Frankfurt 1964, 227. [6] Vgl. Kang Sa-Moon, "Divine War in the Old Testament and in the Ancient Near East", Berlin/New York, 1989; Th. v.d.Way, "Göttergericht und "heiliger Krieg" im Alten Ägypten", SAGA 4, 1992. [7] Gerd Althoff, "Selig sind, die Verfolgung ausüben. Päpste […] Von Jan Assmann