Stichwort

Staat und Kirche

8 Artikel

Verwegener Wellengang

Im Kino 11.03.2015 […] Amtsgebäude hing wenige Szenen zuvor ein Bild Putins. In beeindruckenden Bildern schildert "Leviathan" eine allegorische Tragödie, die unverhohlen Korruption, Willkür und Sanktionierungen durch Staat und Kirche zeigt. Mit Hilfe einer korrumpierten Justiz will ein autoritär aggressiver Bürgermeister, dessen paranoischer Gefahrensinn auch zu Gewalttätigkeit treibt, das attraktive, direkt am Barentsee gelegene […] Umwidmung des Gebäudes. Die neue Kirche wurde auf dem enteigneten Gelände errichtet. Dass der staatlich geförderte "Leviathan" in Russland eine heftige Kontroverse auslöste und auf Ablehnung durch Staat und Kirche stieß, mag kaum verwundern. Doch neben der gesellschaftskritischen Aktualität scheint ein überhistorischer Anspruch unübersehbar. Manchmal wirkt "Leviathan" allegorisch überfrachtet. Doch der […] Von Thomas Groh, Friederike Horstmann

Die Dialektik der Gegenaufklärung

Redaktionsblog - Im Ententeich 09.08.2012 […] religionsfeindlichen Zeitgeists", der laut Patrick Bahners "im Internet zu sich gekommen ist". Zwar wäre mir noch nicht aufgefallen, dass der Säkularismus in einem Land, das keine Trennung von Staat und Kirche kennt und in dem neunzig Prozent der Parlamentarier für ein proreligiöses Gesetz stimmen, allzu viele Fürsprecher hat, aber unsere Feuilletonisten warnen schon mal vor den "xenophobischen Folgen […] Von Thierry Chervel

Der Karikaturenstreit: Eine europäische Presseschau

Link des Tages 02.02.2006 […] Recht auf freie Meinungsäußerung Schutz zu suchen. So lang sind die Zeiten der Majestätsbeleidigung noch nicht vorbei, und wir sollten nicht vergessen, dass es Orte gibt, die keine Trennung von Staat und Kirche kennen. Woher nimmt der Westen die Arroganz, bestimmen zu wollen, was man tun darf und was nicht?" Schweiz. In der NZZ sieht der Berliner Islamwissenschaftler Ralph Ghadban im Karikaturenstreit […] auf Meinungsfreiheit zu verstecken: es ist noch nicht lange her, dass der Straftatbestand der Majestätsbeleidigung abgeschafft wurde, und wir sollten nicht vergessen, dass die Trennung zwischen Staat und Kirche in bestimmten Landstrichen noch immer nicht existiert. Woher nimmt der Westen all die Arroganz, mit der er anderen diktiert, was sie tun müssen." Ungarn. In der ungarischen Tageszeitung Nepszabadsag […]