Stichwort

Simbabwe

70 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 5
Efeu 22.06.2021 […] bereits 1991 von Ilja Trojanow übersetztes Romandebüt "Aufbrechen" erschien immerhin kürzlich nochmal bei einem Berliner Kleinverlag, vergangenes Jahr war sie für den Booker Prize nominiert -, aber in Simbabwe ist sie ein Star, erklärt Andreas Platthaus in der FAZ. Mit dieser Auszeichnung sei "nun eine klaffende Lücke im Preisgefüge der jüngeren Zeit geschlossen worden. Der letzte schwarze Friedenspreisträger […] t Christian Putsch, der Afrika-Korrrespondernt der Welt. Dangarembgas Werk "thematisiert sprachlich brillant das oft verweigerte Recht auf menschenwürdiges Leben und weibliche Selbstbestimmung in Simbabwe. Vor allem aber stammt es von einer Autorin, die ihre Ansichten nicht nur mit bisweilen autobiografischen Zügen mutig niederschreibt, sondern ihren Status als international bekannte Schriftstellerin […] Unterdrückung eher noch verschärft, Freiheit und Bürgerrechte weiter eingeschränkt werden, stürzt eine ganze Generation in existenzielle Selbstzweifel. In den ersten drei Jahren unter Mnangagwa wurden in Simbabwe mehr Oppositionelle wegen Verrats angeklagt als in der gesamten Regierungszeit Mugabes, berichten Menschenrechtsgruppen. Die Enttäuschung ist grenzenlos, und sie bündelt sich in Dangarembgas Romanen […]
Efeu 16.03.2021 […] Prozession, Simbabwe, Chinamora, Massimbura, 1929, Elisabeth Mannsfeld, Aquarell auf Papier © Frobenius-Institut Absolut hingerissen ist Stefan Trinks in der FAZ von den Kopien, die der Berliner Ethnologen Leo Frobenius mit etlichen Kolleginnen von steinzeitlichen Felsbildern anfertigten und die nun im Zürcher Museum Rietberg zu sehen sind. Besonders bewegend findet Trinks den erzählerischen Zugang […] Zugang der Malereien: "Das 1929 abgezeichnete Panorama 'Große Elefanten, weitere Tiere sowie Menschen' aus Simbabwe etwa schildert auf fast sieben mal drei Metern Begegnungen von Dutzenden von Menschen und Tieren; es wurde in mehreren Schichten wohl über Jahrhunderte erweitert und kann so pars pro toto und parakontinental für alle Bilder der Schau stehen. Wie in der berühmten Lebens-Kunst-Metapher von Jorge […]
Efeu 10.09.2019 […] und dafür auch Risiken einging. Doch das Morden ging weiter. Aus Sicht vieler Menschenrechtsaktivisten ist die Lage in Simbabwe heute mindestens genauso schlimm wie unter Mugabe." Auf Nachfragen, berichtet Dörries, verschickte Gappah eine Erklärung: "Da man das Regime von Simbabwe als 'bösartig' bezeichnet, wolle sie folgende Gegenfrage stellen: 'Die Deutschen hatten das bösartigste Regime des vergangenen […] Dass die Schriftstellerin Petina Gappah bis vor wenigen Tagen noch eine Beraterin von Simbabwes Präsident Emmerson Mnangagwa gewesen ist, dessen Regierungsstil alles andere als humanistisch war, lässt sich den Ankündigungen des internationalen Literaturfestivals Berlin, das Gappah am Mittwoch eröffnet, nicht entnehmen, stellt Bernd Dörries in der SZ zu seinem Erstaunen fest. Das Festival selbst antwortet […]