Stichwort

Revolutionär

14 Artikel

Montagemeister von hinten: Peter Greenaways 'Eisenstein in Guanajuato' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2015 […] Sternberg, Einstein, wie sie alle heißen -, philosophiert über Russen und Schuhe, referiert die Hygienesituation in Russland, lässt es sich im Bürgerbunker des Luxushotels auf geradezu dekadent anti-revolutionäre Weise gut gehen und macht dazu mit lustiger Frisur obendrein auch noch den Clown, während Greenaway den Bildkader vollstopft, als gelte es, dem modernen Europa in seinem Austeritätswahn noch einmal […] Von Thomas Groh

Liebt seine Hänger: Alonso Ruizpalacios' 'Güeros' (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2014 […] ganze Stadt sichtbar "Huelga!", überall wird getrommelt, debattiert und demonstriert, und es herrscht die Parole: "Jung zu sein und kein Revolutionär, ist ein Widerspruch". Aber Sombra kann dem Leben im studentischen Kollektiv nichts abgewinnen: Wie revolutionär ist denn bitte Klos putzen und Kochen? Gern hängt er aber in der Sonne rum und hört das Piratenradio, bei dem Ana arbeitet. Ein bisschen […] Von Thekla Dannenberg

Blanker Horror: Bong Joon-hos 'Snowpiercer' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 07.02.2014 […] Snowpiercer. Die aufeinanderfolgenden Waggons erinnern dabei an unterschiedliche Level in Computerspielen, jeder Waggon eine in sich geschlossene Welt, immer fantastischer und luxuriöser, je weiter die Revolutionäre sich vorarbeiten. Aber eine Revolution ist kein Deckchensticken, hat Mao gesagt, und so ist auch "Snowpiercer" voll von brutalen und blutigen Gemetzelszenen, ist richtig großes Action-Kino, ein […] Von Elena Meilicke

Perspektive der streberhaften Vorarbeiter: Atsushi Funahashis 'Cold Bloom' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2013 […] Ende letzten Jahres starb Koji Wakamatsu, Exploitationfilmer und politischer Aktivist, Anfang dieses Jahres, vor wenigen Wochen erst, starb auch Nagisa Oshima, Kino-Revolutionär und eine der zentralen Figuren in der japanischen Öffentlichkeit der letzten dreißig Jahre. Das japanische Independentkino hat innerhalb weniger Monate zwei seiner zentrale Figuren verloren, zwei, die wie niemand sonst für […] Von Lukas Foerster

Revoltierende Bauern in Boris Khlebnikovs 'A long and happy life' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2013 […] eines Films, der seine Themen überall offen ausspricht – wird aber leider von Andeutungen abgeschwächt, wonach Sashas Antipode, ein ruchloser Großbauer, auch kein Weihnachten feiere... Der quasi-revolutionäre Elan ist indes nicht von Dauer, im Ernstfall entpuppt sich das einfache Volk als zu ängstlich und seine vollmundigen Deklarationen als nicht belastbar. Aber auch diese Wendung – wie Sashas Arbeiter […] Von Nikolaus Perneczky

Die Dialektik der Gegenaufklärung

Redaktionsblog - Im Ententeich 09.08.2012 […] die immer mehr Raum gewinnen. Ein paar Meldungen aus den letzten Tagen: Timbuktu ist inzwischen geschleift, erste Paare werden gesteinigt (mehr bei Amnesty). In Tunesien schaffen die siegreichen Revolutionäre den Begriff der Geschlechtergleichheit ab und ersetzen ihn durch den der "Komplementarität" (mehr hier). In Russland wird die Band Pussy Riot wegen einer Dada-Aktion in einer Kirche mit sieben, […] Von Thierry Chervel

Diesen Kuss der ganzen Welt

Redaktionsblog - Im Ententeich 16.02.2012 […] als dieser Schranken selbst. Denn die revolutionären Ideen wurden in Form von Schwarzdrucken aller Autoren von Descartes bis Diderot aus den Niederlanden nach Frankreich zurückgeschmuggelt, wo sie oft genug verboten waren: Diese "Piraterie" war es, die die Revolution beflügelte. Die Verleger handelten im Eigennutz – und bewirkten doch das Gute! Revolutionäre wie Thomas Jefferson formulierten zwar […] Von Thierry Chervel

Risse im Mädchentraum: Benoit Jacquots 'Les Adieux à la Reine' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2012 […] durch all dies tatsächlich sensibilisiert, ist der wirklich weltenablösende Moment der Französischen Revolution, nicht zuletzt die Unmöglichkeit einer diplomatischen Auseinandersetzung zwischen Revolutionären und dem Adel. In Szenen wie jener brillanten, in denen ein nächtens aufgescheuchter Adel kerzenhaltend durch die Flure des Schlosses wimmelt und wispert, zeigt sich die völlige Überforderung mit […] Von Thomas Groh

Verweigerung von Trauerarbeit

Redaktionsblog - Im Ententeich 08.06.2011 […] und sie muss verändert werden. Aber wie sollte sich heute eine revolutionäre Bewegung strukturieren - im Wissen, dass die bolschewistische Revolution gescheitert ist und nur zu einem System geführt hat, das noch blutiger ist als der Kapitalismus? Der Reformismus hatte noch nie sehr viel mobilisierende Kraft. Man müsste also ein revolutionär-reformistisches Modell entwickeln, aber das ist sehr schwierig […] Von Thierry Chervel

Wenn die Sexualmoral Teil des Problems ist

Redaktionsblog - Im Ententeich 27.05.2010 […] Missbrauchsfällen kommen. Dies erklärt natürlich längst nicht jeden Missbrauch. Aber so lange Schulträger und die hinter ihnen stehenden Kulturen Sex in jeder Form als extrem sündig oder extrem revolutionär betrachten, so lange werden sie neben den vielen guten Lehrern auch Pädophile anziehen. Dies zu ändern, erfordert von den Institutionen zunächst die Einsicht, dass ihre Sexualmoral Teil des Problems […] Von Daniel Fallenstein

In der Krabbenhölle: 'Kanikosen' von Hiroyuki Tanaka aka Sabu (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2010 […] Arbeiter gegen ihre Unterdrücker wieder auftaucht. Ausgerechnet diese Szene, in der nicht nur die Figuren, sondern der Film selbst von einer fast existentiellen Verwirrung befallen wird, produziert revolutionäres Bewusstsein. Freilich: Wie genau das passiert, dazu hat der Film nicht wirklich eine Position. Denkbar weit entfernt ist der Film aber in jedem Fall nicht nur hier vom Pastiche aufwändiger His […] Von Lukas Foerster