Stichwort

Pflanzen

73 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 5
Magazinrundschau 26.09.2019 […] In der neuen Ausgabe der Paris Review gibt Cody Delistraty uns zu bedenken, dass Pflanzen womöglich noch viel schlauer sind als wir glauben, einerseits: "Neuerdings geben Forschungen Anlass zu einer zurückhaltenderen Vorstellung von pflanzlicher Intelligenz. Pflanzen sind höchstwahrscheinlich nicht dazu in der Lage einen Mörder zu identifizieren, allerdings teilen Bäume ihre Nahrung und Wasser über […] Bei Ersterem werden sie einen Heilungsprozess einleiten, bei Letzterem Gift absondern. Pflanzen teilen sogar den Raum miteinander. 2012 stellte eine Studie fest, dass vier Exemplare von Cakile edentula in einem Topf ihre Ressourcen teilten und ihre Wurzeln so anordneten, dass die anderen Platz hatten. Würden Pflanzen sich einfach evolutionär verhalten, würden sie um die Ressourcen konkurrieren, stattdessen […] heraus, dass der Stumpf eines vor 500 Jahren gefällten Baumes noch immer voll Leben war - die benachbarten Bäume hatten ihn mit Glukose und anderen Nährstoffen versorgt. Solche Kommunikation unter Pflanzen funktioniert ähnlich wie das tierische Nervensystem. Bäume können unterirdisch elektrische Impulse aussenden und Pheromone und Gase als Signalstoffe verwenden. Wenn etwa ein Tier an den Blättern des […]
9punkt 24.03.2015 […] der im Verhältnis zum Menschen eigentlich nur die Pflanze sein kann: "Im Gegensatz zu uns, die wir alles in bestimmten Organen konzentrieren, setzen sich Pflanzen aus jeweils einfacheren, repetitiven und eigenständigen Modulen zusammen. Das heißt, sie sind teilbar, im Gegensatz zu den tierisch-menschlichen Individuen (den Unteilbaren). Man kann Pflanzen beträchtliche Teile wegschneiden, ohne dass sie […] sie dabei zugrunde gehen, am besten erkennbar an Viehweiden, die immer wieder nachwachsen, oder an der Vermehrung durch Stecklinge. Eine Pflanze stelle man sich besser als Kolonie vor, meint [der Forscher Stefano] Mancuso, da ein Baum mehr Ähnlichkeit mit einem Bienen- oder Ameisenvolk habe als mit einem einzelnen Tier. Der neuerdings sehr populäre Begriff der Schwarmintelligenz fällt ebenfalls in diesem […]
Efeu 27.09.2014 […] ästhetischen Erfahrungen machte: "Ich habe schon als Kind eine enge Beziehung zu Pflanzen gehabt. Ich war als Kind sehr lange mit unseren Kühen im Tal und war den ganzen Tag allein. Die Kühe haben ihr Gras gefressen. Das Einzige, was mir dort übrig blieb, war mich mit den Pflanzen zu beschäftigen. Ich habe mit den Pflanzen gesprochen, ich habe sie verheiratet und entscheiden müssen, welche passt zu welcher […] welcher. Das waren erste ästhetische Übungen. ... Ich habe gesehen, wie die Natur mit Farben und mit Formen umgeht, wie schön die Pflanzen sind. Diese Naturschönheit hat mich damals behütet." (Der Text ist ein Auszug aus Henriette Schroeders Buch "Ein Hauch von Lippenstift für die Würde. Weiblichkeit in Zeiten großer Not".) Weitere Artikel: Julia Bähr berichtet in der FAZ vom Auftakt des Literarischen […]