Stichwort

Mohammed-Karikaturen

156 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 11
9punkt 29.03.2021 […] nachts jede Stunde geweckt, wobei ein Wächter mit Scheinwerfer laut verkündet, dass der Häftling Nawalnyj jetzt überprüft werde, und ihn fotografiert." In Großbritannien hat ein Lehrer angeblich Mohammed-Karikaturen von Charlie Hebdo gezeigt, berichtet Daniel Zylbersztajn-Lewandowski in der taz. Eltern protestierten. "Gary Kibble, der Direktor der Schule, die viele Kinder muslimischen Glaubens besuchen […] nicht klar. Thomas sprich von der "Charlie Hebdo-Zeichnung des Propheten mit einer Bombe im Turban". Das wäre dann allerdings die Zeichnung von Kurt Westergaard, die im Streit um die dänischen Mohammed-Karikaturen berühmt wurde. In der Welt erklärt Margrethe Vestager, Vizepräsidentin der EU-Kommission, sie wolle Europa "grüner, digitaler und widerstandsfähiger" machen, was allerdings einen fairen Wettbewerb […]
9punkt 28.10.2020 […] Christian Wernicke unterhält sich in der SZ mit einer deutschen Lehrerin, die sich traut, ihren Schülern die Mohammed-Karikaturen zu zeigen (allerdings will sie doch lieber anonym bleiben). Die Karikatur von Kurt Westergaard (die mit dem Turban, hier) zeigt sie allerdings nur, "wenn ich die Schüler gut kenne. Und sie mich. Das erste Mal habe ich die Karikatur 2015 gezeigt, nach dem Attentat auf Charlie […] Charlie Hebdo. Das war kontrovers. Kein Schüler hat zwar das Attentat gebilligt. Aber ebenso wollte auch niemand billigen, dass man diese Mohammed-Karikaturen verbreitet. Dieser Widerspruch bleibt." […]
9punkt 21.10.2020 […] gesprochen, die auch für politische Themen zuständig sind. Immer mal wieder steht auch das Thema Meinungsfreiheit auf dem Lehrplan, und manche Lehrer trauen sich noch, dieses Thema mit den Mohammed-Karikaturen zu illustrieren. Durchgehend berichten die Lehrer von einem kaum zu bewältigenden Kampf gegen einen Schwall von Vorurteilen. Der Französischlehrer Jean-Baptiste Jorda sagt: "Ihr großes Argument […] beleidigend empfinden. Im schlimmsten Fall werden aus falsch verstandener Religiosität Terroranschläge begangen. Muslime verurteilen den Terroranschlag kraft der Meinungsfreiheit. Sosehr die Mohammed-Karikaturen auch meine religiösen Gefühle verletzen: Das ist nicht mein Islam, in dessen Namen dieses abscheuliche Verbrechen begangen wurde." Die Ex-Muslimin Mina Ahadi schreibt bei hpd.de: "Es wird oft […]