Stichwort

Literarisches Quartett

Am 1. Mai 2020 diskutieren die Journalistin und Autorin Eva Menasse, der Schauspieler und Autor Matthias Brandt und der Schriftsteller Eugen Ruge mit Thea Dorn über Adeline Dieudonnés Roman "Das wirkliche Leben", "Die langen Abende" von Elizabeth Strout und gleich über zwei Klassiker, "Hundert Jahre Einsamkeit von Gabriel García Márquez und Grimmelshausens "Simplicissimus", die beide in neuen Ausgaben vorliegen. In unserem Buchladen eichendorff21  präsentieren neben den Büchern, die im "Quartett" besprochen werden, auch die jüngsten Bücher der Gäste.
81 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 6
Efeu 15.02.2020 […] Nach dem Rückzug von Volker Weidermann wird Thea Dorn das "Literarische Quartett" im ZDF künftig alleine, mit drei je Sendung wechselnden Gästen, bestreiten. Den Weg, den Weidermann bereits eingeschlagen hatte - weg vom Großkritikertum des alten Sendeformats rund um Marcel Reich-Ranicki -, werde man konsequent weiterführen, verrät die Autorin im SZ-Interview: Zwar wolle man auch Kritiker nicht gru […] Feuilletons zu tun, meint Dorn. Claudius Seidl widerspricht dem auf Twitter ganz energisch: Einfach mal drauflos geplappert, die @SZ wird schon nicht widersprechen. Dabei gab es dort 1988, als das Literarische Quartett gegründet wurde, eine Seite Literatur pro Woche. Heute ist es eine jeden Tag. #theadorn pic.twitter.com/zQU4DJ8UFU— Claudius Seidl (@Claudiusseidl) February 15, 2020 Außerdem: Sylvia Staude […]