Stichwort

Künstliche Befruchtung

29 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
Efeu 14.03.2014 […] um die ethischen und religiösen Fragen zu diskutieren, die Sibylle Lewitscharoffs Dresdner Rede aufgeworfen hat: Die Autorin selbst distanziert sich noch einmal von ihrer Aussage, mittels künstlicher Befruchtung erzeugte Menschen seien "Halbwesen", um dann ihre Skepsis gegenüber den neuen medizinischen Fortpflanzungstechniken zu bekräftigen: Erstens werde damit der Mutter eine riesige Verantwortung […] t. Sie stört sich allerdings an der "teils apodiktischen, teils undifferenzierten Argumente-Suppe", die Lewitscharoff aufträgt: "In aller Kürze und nur mit Blick auf die Fortpflanzung: Wer künstliche Befruchtung und anderes als Frevel gegen die Schöpferhand oder gegen das Diktat einer normsetzenden Natur ablehnt, muss begründen können, warum dies hier gelten soll, nicht aber an anderen 'Fronten': Warum […]
Efeu 07.03.2014 […] Alle sind entsetzt über Sibylle Lewitscharoffs von Ekel und Abscheu gekennzeichnetem Plädoyer gegen künstliche Befruchtung (mehr dazu in unser gestrigen Kulturrundschau). Im Feuilleton der FAZ erhält die mit dem Büchner-Preis ausgezeichnete Autorin in Form eines Gesprächs viel Raum, um ihre Thesen zu relativieren, aber auch zu bekräftigen: Sie beruft sich im wesentlichen darauf, dass die Rede bloß […] auch nicht darüber, wer ganz zu uns gehört und wer nur 'Halbwesen' ist, mit welchen Konsequenzen auch immer." Und in der SZ erinnert Andreas Bernard die Schriftstellerin daran, dass die Nazis künstliche Befruchtung "schroff ablehnten": "Es gehört zum Verhängnisvollen solcher Polemiken, dass ihre Verfasser oft nicht wissen, in welchen historischen Allianzen sie sich bewegen." In der Zeit verspricht David […]