Stichwort

Krisen

15 Artikel

Probt die große Verweigerung: Mohamed Ben Attias 'Hedi' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2016 […] bleibt verschlossen. Der Badeort Mahdia am Mittelmeer ist sein neues Einsatzgebiet, hier soll er Autos verkaufen an Betriebe, die nicht einmal wissen, wie sie mit ihrem alten Fuhrpark durch die Krise kommen sollen. In einem nahezu ausgestorbenen Strandhotel beginnt seine große Verweigerung. Hedi legt nicht nur nicht die Krawatte an, er bleibt den ganzen Tag in Shorts und T-Shirt auf dem Liegestuhl […] Von Thekla Dannenberg

Trip in die Dämmerzone

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2016 […] aufgehoben ist. Ein großes Fragezeichen stellt "24 Wochen" von Anne Zohra Berrached dar, der einzige deutsche Beitrag: Julia Jentsch spielt eine Kabarettistin, die während ihrer Schwangerschaft in eine Krise gerät. Ulrike Oettinger, Wang Bing, Mani Haghighi Die anderen Sektionen sind, wie stets, vorab noch schwerer einschätzbar. Außer Konkurrenz, beziehungsweise in der besonders amorphen Reihe Berlinale […] Von Lukas Foerster

Kosmologische Sinnsuche in Terrence Mailcks "Knight of Cups" (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 08.02.2015 […] Langfilm auf.   Sean Penn hat sich in Christian Bale verwandelt. Der spielt in "Knight of Cups" den Hollywoodstar Rick, der sich in einer Dauerlebenskrise befindet. Die professionelle Dimension dieser Krise lässt sich nur erahnen - zwei-, dreimal steht Rick in einem gewaltigen Studioset, das sehr nach Old Hollywood ausschaut, herum und lässt sich über neue Filmprojekte aufklären. Sein Liebesleben nimmt […] Von Lukas Foerster

Kurze Momente des Glücks in 'Ice Poison' von Midi Z (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2014 […] von sich hören lassen, im Norden soll Krieg sein. Die Subsistenzwirtschaft, die hier, im ländlichen Myanmar, die traditionelle Existenzgrundlage war, befindet sich jedenfalls in einer permanenten Krise - gleich zu Beginn begeben sich ein Vater und ein Sohn auf einen Ausflug von ihrem Bauernhof zu einer nahe gelegenen Ortschaft, wo sie Kredit aufzutreiben versuchen; nach einigen erfolglosen Versuchen […] Von Lukas Foerster

Beängstigender Wald: Andreas Bolms 'Die Wiedergänge' (Perspektive Deutsches Kino)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2013 […] n, unbehauenen Waldaufnahmen: gelegentlich melden sich Voice-Over-Stimmen zu Wort, mal in Form von Radiomeldungen, mal in Form von Tagebucheinträgen, die von einer Katastrophe berichten, von einer Krise, die gleichzeitig ökologische und militärische Komponenten zu besitzen scheint: Es ist von bestimmten Pflanzensorten die Rede, die nicht mehr angebaut werden dürfen, außerdem von Militärflugzeugen, […] Von Lukas Foerster

Wie ein Wispern: Shane Carruthes 'Upstream Color' (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2013 […] " zukleistern lassen. Kris (Indie-Star Amy Seimetz) ist eine junge Frau, unabhängig und erfolgreich, der eine Art Droge verabreicht wird, ein Trank, der sie mit einem Wurm infiziert und willenlos macht. Sie verliert ihr Vermögen und ihren Job. Irgendwie wird der Wurm auf ein Schwein übertragen oder sie wird in ein Schwein verwandelt oder es gibt irgendwie plötzlich zwei Kris' in zwei parallelen Welten […] letzten Viertelstunde nämlich überkommt den Film, der sich doch über 80 Minuten lang erfolgreich narrativer Kohärenz verweigert hatte, plötzlich die Sehnsucht nach einem Abschluss. Irgendwie erspürt Kris den Weg nach Vermont, findet den Schweinekoben, öffnet das Gatter, liebkost die Ferkel. Und sie öffnet anderen Menschen die Augen, führt die Staunenden vor ihre tierischen Alter Egos. Gute alte Tante […] Von Elena Meilicke

Und wer zahlt jetzt? Thanos Anastopoulos' 'Die Tochter' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2013 […] Holz erst einmal Feuer gefangen hat, brennt es natürlich wunderbar. Angesichts dieser symbolischen Qualitäten ist es kein Wunder, dass sich Thanos Anastopoulos für seine Parabel auf die griechische Krise "Die Tochter" ein Holzdepot als Ort der Handlung ausgesucht hat. Der Vater der vierzehnjährigen Myrto ist spurlos verschwunden. Offenbar hat er sich aus dem Staub gemacht, um seinen Schulden zu entkommen […] Unschuld nimmt das alles hin, ohne es zu verstehen. Tag für Tag malt er seine Drachenbilder. "Es gibt keine Monster", faucht Myrto ihn dann an, "nur Menschen". "Die Tochter" ist ein Film über die Krise, aber man darf ihn sich nicht als einen in Fiktionale gewandelten EU-Gipfel vorstellen. Auch wenn Hauptdarstellerin Savina Alimani für ihr junges Alter beängstigend streng blicken kann, ist sie weder […] Von Thekla Dannenberg

Die schöne Seite der Kostenlosmentalität

Redaktionsblog - Im Ententeich 15.05.2012 […] haben, geraten die traditionellen Buchhandelsketten wie Thalia und Hugendubel, die vor kurzem noch die Angstgegner de Verlage waren, durch aggressivere und innovativere Mitbewerber wie Amazon in die Krise (vergleiche hierzu Rüdiger Wischenbart in seinem Virtualienmarkt, hier und hier). Seltsamerweise wird in den Urheber-Aufrufen und Debattenbeiträgen aber viel häufiger Google als Amazon angegriffen: […] Von Thierry Chervel

Wer den Apfel küsst

Redaktionsblog - Im Ententeich 09.05.2012 […] partizipative Kultur nicht in Gegensatz zum Kapitalismus oder gar zur Demokratie stellt: Auf ihr basieren sogar einige der erfolgreichsten Geschäftsmodelle der letzten zwanzig Jahre. Selbst IBM kam aus der Krise, indem es anfing mit freier Software zu arbeiten. Was wäre Amazon ohne die Nutzerkommentare, die tiefere Einblicke ermöglichen als die Tests der Stiftung Warentest. Der Algoritmus von Google basiert […] Von Thierry Chervel

Verweigerung von Trauerarbeit

Redaktionsblog - Im Ententeich 08.06.2011 […] bevor man vom Geheimnis spricht, nicht vergessen, dass es sehr starke Gründe gab, sich für den Kommunismus zu engagieren. Deutschland und Frankreich waren in den zwanziger, dreißiger Jahren in der Krise, die Leute waren verzweifelt, die Arbeitslosigkeit wütete, die Nazis stiegen auf. Diese Gesellschaften ändern zu wollen, war keine absurde Idee. Darin bestand das Projekt der Kommunisten, und das haben […] Von Thierry Chervel

Neigt zur Makellosigkeit: 'True Grit' von den Coen-Brüdern

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2011 […] entscheiden kann, und schließlich in Mattie Russ selbst, die in ihrer burschikos-androgynen Uneindeutigkeit wie ein Echo der zeitgenössischen Frauenbewegung erscheint. Von solchen Einbrüchen und Krisen ist in "True Grit" '11 freilich nichts zu merken. Der Western ist hier keine Schaubühne mehr, auf der Symptome bildhaft greifbar werden, sondern eine nostalgische Form, die zur Makellosigkeit und damit […] Von Thomas Groh

Abgeschrieben oder eigenes Werk? Links zum Streit über Helene Hegemanns Roman 'Axolotl Roadkill'

Redaktionsblog - Im Ententeich 18.03.2010 […] auszugeben - ohne besondere Eingriffe, durch bloßes Copy & Paste. Das ist meiner Meinung nach einer der schwächsten Aspekte moderner Kultur, und es bedeutet für unseren Begriff von Kreativität eine enorme Krise. Der Begriff des Subjekts und des kreativen Individuums, diese persönliche Konstruktionseinheit, die wir vom Juden- und Christentum geerbt haben, kollabiert." Der Preis der Leipziger Buchmesse in […] Von Anna Steinbauer

Hört nicht auf die Heidelberger Bocksgesänge

Redaktionsblog - Im Ententeich 05.07.2009 […] mich auf diese Reise begeben. Und bei genauerer Überlegung wäre es mir in den letzten Monaten häufig so gegangen. In den letzten Monaten wurde immer mal wieder der Kapitalismus verabschiedet. Die Krise in allen Ehren, aber ist der Kapitalismus nicht einfach die Welt, in der wir leben? Wie auch immer: Ich hätte zur Finanzkrise gern Georg Simmels "Philosophie des Geldes" gelesen. Gleich, ohne mir das […] Von Thierry Chervel