Stichwort

Krim

19 Artikel - Seite 1 von 2

Wider die Relativierung der Tatsachen

Essay 15.12.2014 […] Gegensatz zur Wahrheit der Irrtum, in der Politik ist es die Lüge, also ein bewusster Akt der Unwahrheit. Wie sonst soll man es bezeichnen, wenn der Kreml zu Beginn der militärischen Intervention in der Krim leugnete, dass es sich um russische Truppen handelte? Das hinderte Putin natürlich nicht, anschließend Orden an die beteiligten Spezialeinheiten zu verteilen. Es geht nicht um Konsistenz des jeweiligen […] eine baldige Rückkehr zu guter Nachbarschaft stört. Wir zögern, den nationalreligiösen Ton ernst zu nehmen, den Putin in seiner jüngsten Rede an die Nation angeschlagen hat, als er die Heimholung der Krim zu einer heiligen Sache erklärte. [Genau diese Symbiose von russischer Orthodoxie und politischer Macht wollte "Pussy Riot" mit ihrer Aktion in der Moskauer Erlöserkirche offenlegen]. Wir wollen nicht […] Von Ralf Fücks

Fett auf der Krim

Snapshots Blog - von Sascha Josuweit 07.03.2014 […] Beuys auf der Krim stationiert und nahm erfolgreich am Luftkampf um Sewastopol teil, damals wie heute die strategisch hochwichtige Basis der russischen Schwarzmeerflotte und eine mächtige Festung. Nach Einsätzen in Königgrätz und an der östlichen Adria wurde Beuys '44 erneut auf die umkämpfte Halbinsel beordert. Diesmal siegte unter großen Verlusten die Rote Armee. Hitler hatte die Krim in Gotengau […] Kunst der Moderne« Beuys' manischen Messianismus auf die narzisstische Kränkung durch die Niederlage im Zweiten Weltkrieg zurück. Der Leipziger Künstler Jörg Herold besuchte die Absturzstelle auf der Krim und sprach mit Zeitzeugen. Er fand heraus: Die Zeitspanne zwischen der Havarie der Ju 87 und der Versorgung des nur leicht verletzten Beuys in einem Feldlazarett der Wehrmacht betrug nicht einmal 24 […] Von Sascha Josuweit

Leseprobe zu Viktor Jerofejew: Die Akimuden. Teil 2

Vorgeblättert 05.08.2013 […] der Rettung würdig? Über viele Jahre verdächtigte Mutter mich einer gewissen Perfidie. In ihrer Vorstellung war ich moralisch total verkommen. Ich ging Kompromisse mit Lumpen ein, baute Häuser auf der Krim und trieb schamlos Unzucht. Ich versuchte, gegen dieses perfide Bild anzukämpfen, ich kroch zu Kreuze, schrie, rechtfertigte mich, knallte den Hörer auf - alles ohne Erfolg. Dieses Bild von mir steckte […]

Leseprobe zu John Stuart Mill: Ausgewählte Werke Bd.1, Teil 2

Vorgeblättert 04.10.2012 […] Abendluft steigen will. Die Leute hier sagen, dass der Sommer ganz plötzlich mit der Hitze begann. Der Bankier hier stellte mich im Klub vor, wo ich die neueste Galignani las: sowohl in England wie auf der Krim ist alles so unbefriedigend wie immer. Zakynthos, 30. Mai: Ich stieg am Abend zur Burg hinauf & sah mir gegen 7 Uhr von dort aus den Sonnenuntergang an, so viel kürzer sind die Sommertage in diesen […]

Von Stasi-Akten und Kursturbulenzen

Post aus der Walachei 04.04.2005 […] Artenvielfalt Es gibt eine andere Gruppe von Grenzgängern, die immer seltener wird: Schafe. Um Mitte des 19. Jahrhunderts sollen es bis zu 2,5 Millionen Tiere gewesen sein, die bis nach Böhmen, zur Krim, in den Kaukasus oder nach Bulgarien zogen. Warum? Um die Futter- und Pachtkosten des Winterquartiers möglichst gering zu halten, wanderte man möglichst weit. So erklärt mir Sally Huband, die im Zuge […] Von Hilke Gerdes

Ovid verbrachte hier seine letzten Lebensjahre

Post aus der Walachei 10.02.2005 […] somit bleibt es bei derselben Religion. Viele Tataren sprechen Türkisch und Türkisch-Kurse gibt es auch an den Schulen. Die meisten Tataren Rumäniens stammen von der Krim. Und die meisten von ihnen sind hierher gezogen, als die Krim unter russische Herrschaft kam. Die traditonellen Pferdezüchter wurden Schafzüchter und arbeiteten in der Landwirtschaft. Den Tataren, denen wir begegnen, sind Kleinu […] Von Hilke Gerdes

Vorgeblättert

Vorgeblättert 30.07.2004 […] Ein paar Wochen nachdem er Olga zum erstenmal gesehen hatte, kurz vor seiner Übersiedlung in den Süden, auf die Krim, im Herbst 1898, hatte Cechov seinem jüngeren Bruder Misa eine Lektion über die Ehe erteilt und ihm gesagt, Heiraten lohne sich nur aus Liebe. "? ein Mädchen nur deshalb zu heiraten, weil es sympathisch ist, wäre dasselbe, wie wenn man sich auf dem Markt eine überflüssige Sache kauft […] Sergej Scukin zufolge, der in Jalta an einer Pfarrschule unterrichtete, wurde Cechov auch von einer Photographie inspiriert, auf die er in Jalta gestoßen war und die Michail zeigte, den Bischof der Krim, der kurz zuvor als verhältnismäßig junger Mann an Tuberkulose gestorben war. Auf dem Photo lehnte er den Kopf traurig an seine alte Mutter, die aussah, als sei sie die Witwe eines Dorfdiakons, die […]