Stichwort

Kopftuch

10 Artikel

Ausnahmslos Differenz

Redaktionsblog - Im Ententeich 13.01.2016 […] Caitlyn outete, Rachel Dolezal verpönt, als sie sich als schwarz bekannte. Und über aller Begeisterung über die Homoehe in Irland wird vergessen, wie es dort um Abtreibung steht. Und natürlich das Kopftuch, das um jeden Preis verteidigt werden muss. Es geht dieser Schule nicht darum, die Realitäten zu beschreiben, sondern sie zuzurichten - über Sprachregelungen und Denkverbote. Und da die Gendertheorien […] Von Thierry Chervel

Löst Religion das Problem mit der Religion?

Redaktionsblog - Im Ententeich 19.10.2015 […] Gewaltakt über die traditionellen muslimischen Gesellschaften gekommen. Vom Westen gestützte Potentaten (die vom Osten gestützten erwähnte Kermanis seltsamerweise nicht) ließen den Frauen gewaltsam die Kopftücher abnehmen. Der Schah von Persien betrat in Reitstiefeln die Moschee von Ghom und versetzte dem Imam mit seiner Reitgerte einen Schlag ins Gesicht. Die gleiche Verachtung für Geschichte und Tradition […]

Macht das Auto zum Möglichkeitsraum: Ali Ahmadzadehs 'Atom Heart Mother' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 07.02.2015 […] Frauen und geht ihnen immer mehr auf die Nerven. Erst denkt man, er habe es einfach nur auf eine der beiden abgesehen (auf die, deren Locken knalligrot unter dem nicht allzu tief ins Gesicht gezogenen Kopftuch hervorlugen). Spätestens, wenn er sie zu einem alten, bärtigen Mann lotst, den er ebenfalls ins Auto befördert und als Saddam Hussein vorstellt, ist klar, dass seine Interessen nicht nur erotischer […] Von Lukas Foerster

Nicht nur untergründig bösartig: Emir Baigazins 'Harmony Lessons' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2013 […] kriminelle Schulhierarchie, aber auch ein weniger brutales Beziehungsgeflecht, das ihn mit zwei anderen Außenseitern in der Klasse sowie mit einem Mädchen verbindet, das sich weigert, im Unterricht ihr Kopftuch abzunehmen. "Harmony Lessons" ist ein zumindest phasenweise brillanter, nicht nur untergründig bösartiger Film. Kein perfekter Film, zugegeben; aber seine Fehler sind von einer Art, die man gerade […] Von Lukas Foerster

Spricht chorisch Vitruvisches: Jaume Collet-Serras 'Unknown'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 18.02.2011 […] Agrarprobleme der Welt durch eine botanische Gen-Sensation, die noch dazu patentfrei (Monsanto go home!) allen Ländern der Erde zur Verfügung gestellt werden soll. Zuständig dafür ist ein muselmanischer Kopftuch-Junge, der Geld hat wie Heu und Feinde wie Stipe Erceg. Nimm das, Thilo Sarrazin! Kurz und gut: So viel Spaß gemacht wie "Unknown" hat bei der ganzen Berlinale kein anderer Film. Er war sicherlich […] Von Ekkehard Knörer

Enges Drehbuchkorsett: Asghar Farhadis 'Nader And Simin, A Separation'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 15.02.2011 […] Gesellschaft Teherans, die Frauen, denen es trotz der rigiden Kleidungsvorschriften gelingt, einen Hauch von Mondänität in der Art zu kommunizieren, in der sie ihren gefärbten Haaransatz unter dem Kopftuch aufblitzen lassen, die neugierigen Nachbarn im Mietshaus. Den Figuren und auch ihren Beziehungen untereinander scheinen zunächst noch jede Menge Entwicklungsfreiheiten gelassen: Menschen, die zwar […] Von Lukas Foerster

Die Muster des Kulturalismus

Redaktionsblog - Im Ententeich 08.09.2010 […] Assimilation im Gastland zum Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Konservative Politiker im Gastland beschwören volle Boote und drängen auf christliche Leitkultur. Und die Linke verteidigt das Recht aufs Kopftuch. Sarrazin graut vor der anderen Kultur aus Sorge um die eigene. In hundert Jahren, so seine Rechnung, wird hier keiner mehr "Wanderers Nachtlied" kennen. Die Redaktion der Talksendung "Hart aber […] Heimat aufzugeben. In Algerien verschwand die Zivilgesellschaft selbst in der finstersten Zeit der Islamisten nie völlig. Auch in Deutschland gibt es türkische Arbeiter, die ihre Töchter nicht unters Kopftuch zwingen und den lieben Gott mit einem Bierchen in der Hand einen guten Mann sein lassen. Aber bevor Sarrazins Gegner nun triumphierend mit diesen Beispielen wedeln, sollten sie selbst ein wenig über […] Von Thierry Chervel

Das Behagen an der Unkultur

Redaktionsblog - Im Ententeich 18.01.2010 […] falls Henryk B. und seine fundamentalistischen Konsorten den muslimischen Frauen das Recht aufs Kopftuch erfolgreich streitig machen sollten. Zugegeben: Das ist unwahrscheinlich, aber wer weiß - am Ende sind die "Fundamentalisten der Aufklärung" zu Selbstmordattentaten fähig! Für das Recht, kein Kopftuch zu tragen, wollte Seidl sein Leben vorerst nicht in die Waagschale werfen.   Damit toppte der F […] gibt es antiislamische Affekte. Alles was fremd ist und seine Fremdheit in deutlichen Symbolen zeigt, kann auch Ressentiments auf sich ziehen. Der Bart des Sikh, die Schläfenlocken des Juden, das Kopftuch der Muslimin: Hass sucht Rechtfertigung. Der Mörder Marwa El-Sherbinis hatte genug Vorurteile über den Islam parat, um hier seine Argumente zu finden. Allerdings sind solche Zeichen austauschbar. […] Von Thierry Chervel

Wunschtraum eines Apokalyptikers

Redaktionsblog - Im Ententeich 27.07.2009 […] Fundamentalisten auf sich. Ihnen geht es gar nicht um Religion, sondern um die Verfügungsgewalt über die Individuen. Im Fall des Islamismus ist das sprechendste Symbol dieses Willens zur Macht das Kopftuch. Gewiss, Frauen sind frei sich zu unterwerfen. Wenn sie es freiwillig tun. Timothy Garton Ash hat ein 400-seitiges Buch voller Ideen, Reflexionen und Geschichten vorgelegt. Aber Gray hält sich a […] Von Thierry Chervel

Demos im Iran - aktuelle Links

Redaktionsblog - Im Ententeich 16.06.2009 […] den aktuellen Ereignissen, mit vielen Quellen. Iranian.Com, ein Blog, das seit Jahren für einen demokratischen Iran kämpft, präsentiert einen Fotoessay von Sara Zahabiyoum. Irgendwie scheint das Kopftuch bei vielen Demonstrantinnen verrutscht zu sein: Noch mehr Riotphotos auf Flickr und hier auf Tehranlive.org. Hingewiesen sei auch nochmal auf die großartige Bilderstrecke im Boston Globe. Und die […] Von Thierry Chervel