Stichwort

Konzerne

14 Artikel

Der dritte Schritt vorm ersten

Redaktionsblog - Im Ententeich 05.06.2014 […] Idee der Wikipedia, trotz des absurden Maoismus-Vorwurfs Laniers. Nun ist es also Lanier. Er ist ein Kopf. Seine Idee, die Gratiskultur des Netzes aufzuheben, indem jeder Einzelne seine Daten an die Konzerne verkauft, kam in den Kritiken nicht so gut an. Sie zeigt allerdings, dass das subversive Potenzial Kaliforniens in Lanier noch pocht. Möge es sich in der Friedenspreisrede manifestieren. Wir gratulieren […] Von Thierry Chervel

Warum ich die Krautreporter unterstütze

Redaktionsblog - Im Ententeich 03.06.2014 […] wichtiger Akteur, aber einer von vielen. Es sind zugleich übermächtige Konzerne herangewachsen, durch die sich die klassischen Medien gefährdet sehen - Google, Facebook et cetera -, andererseits gibt es immer noch das offene Netz und sein gefährdetes Demokratieversprechen: Noch ist es tatsächlich so, dass jeder sein Blog gründen und im Konzert der Stimmen mitmischen kann. Das Demokratieversprechen des Internets […] Von Thierry Chervel

Bertelsmann und die Pressefreiheit in Indien

Redaktionsblog - Im Ententeich 19.02.2014 […] Seit der Verlag Penguin India, Teil des Bertelsmann Konzerns, sich bereit erklärt hat, Wendy Donigers "Alternative Geschichte der Hindus" vom Markt zurückzuziehen und die Restexemplare einzustampfen, protestieren immer mehr Autoren. Wendy Doniger hatte eine alternative Geschichte der Hindus geschrieben, die Frauen und niedere Kasten einbezog und die religiösen Texte neu las und interpretierte. (Hier […] Von Anja Seeliger

Magazinrundschau: die besten Artikel 2013

Redaktionsblog - Im Ententeich 24.12.2013 […] Porträt des russischen Bergarbeiters und Gewerkschafters Walentin Urusow, der 2008 wegen angeblichen Drogenbesitzes zu sechs Jahren Haft verurteilt wurde: Er hatte in den Diamantenminen des Alrosa-Konzerns in Jakutien einen Hungerstreik der Arbeiter organisiert, zum Unwillen des Managements und ihrer Handlanger in den offiziellen Gewerkschaften. In The Nation untersucht der britische Historiker Mark […] Von Thekla Dannenberg, Anja Seeliger

Prism-Skandal, Frage 1: Was wissen wir?

Redaktionsblog - Im Ententeich 21.06.2013 […] "Es gibt keinen Freizugang, keine direkte Schnittstelle, keine indirekte Schnittstelle, keine Hintertür, keinen Speicherplatz". Warum gab es dann aber so lange keine klarere Informationspolitik des Konzerns? Was wissen wir? Obama "begrüßt" die jetzt ausgebrochene Debatte, lesen wir. Aber man kann nur über Dinge diskutieren, über die man etwas weiß. Was also wissen wir? - dass amerikanische Geheimdienste […] Von Anja Seeliger

Berliner Zeitung lässt Artikel verschwinden

Redaktionsblog - Im Ententeich 03.04.2013 […] Autorstatus beim Verlag DuMont-Schauberg hat. Statt Literatur wünscht sich Widmann eine Diskussion über die Lage der Zeitungen des Konzerns: "Ein alter Mann hat das Recht auf jede Art von Flucht. Aber hier will einer fliehen und festhalten zugleich. Er will den Konzern lenken und zu den Müttern. Das muss schiefgehen", zitiert Meedia aus Widmanns Artikel. Die Frankfurter Rundschau, in die Neven DuMont […] Von Thierry Chervel

Schmutzige Scheiben: Gus van Sants 'Promised Land' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 08.02.2013 […] getauchte Meditation über die amerikanische Identität und den ewigen Widerstreit zwischen kleinen Gewerben und den großen Konzernen. Im gewissen Sinne hat Steve Butler selbst die Seiten gewechselt: Im ländlichen Iowa aufgewachsen, gilt er unter den Zahlenschiebern der Konzerne als aufstrebender Karrierist. In einem Schlagabtausch - herrlich amerikanisch in einer öffentlichen Debatte - nimmt eine a […] Von Thomas Groh

Wer den Apfel küsst

Redaktionsblog - Im Ententeich 09.05.2012 […] allseits ersehnten Geräten mit ihren spiegelglatten Nutzeroberflächen zu schaffen. Nun ist es der Konzern Apple (und nicht irgendein Pirat), der sich der kulturellen Inhalte bemächtigt. Einen großen Teil seiner obszönen Gewinne von 10 Milliarden Dollar oder mehr im Quartal - mehr als jeder andere Konzern der Welt! - verdankt er der Tatsache, dass er bei jedem Transfer "Geistigen Eigentums" rufen kann: […] Komplexes. Das leicht hingeworfene "Spotify und Itunes funktionieren offenbar gar nicht schlecht", in dem Hanks Artikel kulminiert, offenbart eine weitere Verkennung der Lage. Steve Jobs diente sich den Konzernen der Musikindustrie mit dem Argument an, das "Geistige Eigentum" respektieren zu wollen. Dafür schuf er sein hermetisches Abbild des Internets namens Itunes und schaltete nützliche Idioten wie die […] Von Thierry Chervel

Diesen Kuss der ganzen Welt

Redaktionsblog - Im Ententeich 16.02.2012 […] Cheflobbyisten des Springer Verlags und der deutschen Zeitungsszene illustrieren. Er beschwert sich im Interview mit dem Wiener Standard, dass die Klickraten von Google-Links, die zu Zeitungen seines Konzerns führen, zu gering sind und zieht daraus einen wahrhaft erstaunlichen Schluss: "Der traditionelle Tausch 'Content gegen Traffic' erscheint zunehmend aus der Balance zu geraten. Damit besteht Anlass […] die Öffentlich-Rechtlichen - die deutsche Medienlandschaft um so mehr - und macht sie am Ende nur um so angreifbarer. Die tektonischen Verschiebungen finden aber ganz wo anders statt. Der Springer Konzern macht einen Jahresumsatz von 3 Milliarden Euro. Apple verbuchte allein im letzten Quartal einen Gewinn von 13 Milliarden Dollar! Mathias Döpfner wollte vor Steve Jobs niederknien, als dieser den Ipad […] berühmten Werbespot noch erträumte. Selbst Amazon und Google hecheln hinterher. Amazon macht Verlust. Google macht seine bescheidenen Milliarden mit hässlichen Kleinanzeigen. Und alle lieben Apple. Der Konzern bedient die Instinkte kulturkonservativer Journalisten mit ihrer Sehnsucht nach einer spiegelblanken Dingästhetik ebenso wie die der Internetavantgardisten, die immer das Neueste wollen. Apple liebt […] Von Thierry Chervel

Netz hat keine Grenzen

Redaktionsblog - Im Ententeich 20.12.2011 […] Handel treibt. Diese Konzerne sind nicht groß geworden, weil sie amerikanisch sind, sondern weil sie das Netz verstanden haben. Erinnern wir uns an Amazon und Bertelsmann. Ein gewisser Thomas Middelhoff trat einst an, um Amazon in Deutschland mit BOL die Marktführerschaft streitig zu machen - und ist kläglich gescheitert. Aber nicht daran, dass Bertelsmann ein deutscher Konzern ist, der gegen die […] amerikanische Übermacht chancenlos wäre - denn Bertelsmann war damals viel größer als Amazon -, sondern daran, dass Bertelsmann mit den Mitteln eines Konzerns die Dynamik der neuen Technologie einfach nicht erfassen konnte. Die Entscheidung eines Steve Jobs oder Jeff Bezos lässt sich auch mit 17 Ausschusssitzungen bei Bertelsmann nicht kontern! Der Triumph der Netzkonzerne ist gewissermaßen der Triumph […] schwankt, hört man. Die Idee, alternative Strukturen gegen solche Riesen aufzubauen, ist natürlich nie falsch, aber setzt sie voraus, dass man nationale Grenzen gegenüber diesen "amerikanischen" Konzernen hochzieht? Wenn Alternativen zu Amazon und Apple entstehen, dann nur auf der Ebene des Netzes insgesamt, das sich schwer in Reservate aufteilen lässt, obwohl China und der Iran nach Kräften daran […] Von Thierry Chervel

South Park: MTV ist nicht bedroht, zensiert aber trotzdem

Redaktionsblog - Im Ententeich 26.04.2010 […] d und die Entertainment-Marke Comedy Central gehören, nicht auf Vorgabe der amerikanischen Unternehmenszentrale gehandelt hat. Dort wisse man im einzelnen auch nicht, wie der deutsche Ableger des Konzerns in solchen Fragen agiere. In der 200. und 201. Episode von South Park kooperieren die Bewohner von South Park mit Mohammed, um Tom Cruise und andere Prominente mit seinem "Goo" zu versorgen. Jeder […] ausgesprochen. Auch ihr Kollege Jon Stewart, dessen Daily Show ebenfalls zu Comedy Central gehört, hat sich in einer scharfen Satire mit seinen Kollegen solidarisiert. Der deutsche Ableger des Viacom-Konzerns geht also noch einen Schritt weiter als die amerikanische Zentrale und verzichtet völlig auf eine Präsentation der beiden South Park-Episoden - sowohl im Fernsehen als auch im Internet. Zur Begründung […] Von Thierry Chervel

Abgeschrieben oder eigenes Werk? Links zum Streit über Helene Hegemanns Roman 'Axolotl Roadkill'

Redaktionsblog - Im Ententeich 18.03.2010 […] peinlich, das ist klar. Aber vielleicht ist die 'Axolotl'-Affäre auch noch zu etwas gut. Zum Beispiel könnte sie die Sharing-Kultur lehren, dass ein angeblich unzeitgemäßes Urheberrecht nicht den Konzernen, sondern in erster Linie etwas Unbezahlbarem dient: der Gerechtigkeit nämlich." Felicitas von Lovenberg beschreibt in der FAZ das ganze als eine Art lässliche Jugendsünde und hofft am Ende ihres […] Von Anna Steinbauer

Fantasie über die Zukunft des Schreibens

Redaktionsblog - Im Ententeich 14.03.2010 […] hat Millionen Bücher gescannt und ins Netz gestellt, und alle möglichen Akteure sind froh, wenn sie dem Konzern ab und zu ein Steinchen in den Weg legen können. Die Zeitungsverlage versuchen durch Leistungsschutzrechte ein paar Brosamen von den Milliarden abzubekommen, die die einst belachten Konzerne nun scheffeln. Sie kündigen Paywalls und Abomodelle an, an die sie selber nicht glauben. Atemlos sehen […] nach kurzer Zeit einen Umsatz von 200 Millionen Mark und dürfte damit zu den zehn größten Buchhandlungen des Landes zählen. Bol.de hat es trotz riesiger Kampagnen und der Milliarden des Bertelsmann-Konzerns gerade mal auf 36 Millionen Mark Umsatz gebracht. Nicht nur, dass Bertelsmann die Idee nicht hatte - sie haben es nicht mal geschafft, sie zu kopieren! Und so entwickelte sich seit Zekris Artikel […] dem Journalismus? Was wird aus dem Buch? Aber wer so fragt, macht bereits Voraussetzungen. Er nimmt an, dass sich diese überkommenen Formen von Geist - und damit die Macht der sie repräsentierenden Konzerne und Institutionen - in den neuen Aggregatzustand der Zeichen hinüberretten lassen. So einfach ist das nur nicht. Seit es das Netz gibt, ist für die Medien alles Netz. Eine Zeitung ist eine Internetdatei […] Von Thierry Chervel