Stichwort

Peter Kern

18 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
Efeu 15.08.2014 […] Foto: Peter Kern Berlin liebt Peter Kern, dem das Kino Arsenal ab heute unter dem Titel "Schauplatz Körper" eine kleine Hommage widmet. Andreas Busche findet das in der taz soweit okay: "Kern selbst ging und geht immer offensiv mit seinem Gewicht um. In der Dokumentation "Kern" von Veronika Franz und Severin Fiala sprach er vor zwei Jahren auf seine so unnachahmliche Weise über eine politische Dimension […] für Kern ein künstlerischer und damit per se ein politischer Ausdruck. Der Künstlerkörper und der künstlerische Korpus, das Gesamtwerk, sind bei Peter Kern nicht mehr voneinander zu trennen." Auch Michael Kienzl von critic.de erliegt dem Charme von Peter Kerns rohem Kino: "An dem häufig zu hörenden Vorwurf, Kern sei ein Selbstdarsteller und seine Filme dilettantisch, ist durchaus etwas dran, nur sollte […] ihrer Unberechenbarkeit und Leidenschaft aus, mit der sie ebenso naiv wie sozial engagiert von den Ausgebeuteten unserer Gesellschaft erzählen." Gunda Bartels schließt sich dem im Tagesspiegel an: "Peter Kerns Weltekel ist immer noch so unbändig wie seine Menschenliebe". Bei Cargo empfiehlt Bert Rebhandl ganz ausdrücklich Kerns jüngere Arbeit "Sarah & Sarah". Im Perlentaucher schreiben Lukas Foerster und […]