Stichwort

Italien

561 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 38
Magazinrundschau 27.09.2021 […] Viel zu spät hat die EU auf den Aufkauf der Häfen im Mittelmeer durch China reagiert, mit dem Italien sich Peking als Partner für die Neuen Seidenstraßen andiente - besonders gern unter den Fünf Sternen, aber nicht nur. Die meisten Pläne, wichtige Infrastruktur an chinesische Konzerne zu verkaufen, sind mittlerweile gestoppt, wie Ronald H. Linden und Emilia Zankina in einem etwas umständlichen, aber […] Hafen von Triest konnte sich China ebenso sichern wie den Hafen von Genua: "Für China sind die beiden italienischen Häfen Juwelen in einem Ring von neuen Standorten im Mittelmeerraum. Selbst wenn Italien schlecht behandelt wurde, schmälerte dies nicht seinen Wunsch, mit China Geschäfte zu machen, wie man im Fall von Tarent sieht. Als Teil einer wichtigen Wirtschaftszone am Absatz des italienischen […]
Magazinrundschau 24.03.2021 […] gallig das Psychodrama, dem sich das politische Italien in den vergangenen Monaten ausgesetzt hatte. Aber auch wenn Paolo Conte nahezu als Heiliger gilt und Mario Draghi als Gott, ist Parks' Held natürlich Matteo Renzi, der beinahe öffentlich gelyncht worden wäre, weil er die Regierung hat platzen lassen: "Matteo Renzi ist der meistgehasst Mann in Italien. Als er 2014 als Chef des Partito Democratico […] muss über Wandel sprechen, aber niemals versuchen, ihn herbeizuführen. Man muss als Beschützer erscheinen, ein bisschen onkelig. Das ist nicht Renzis Stil. In dem Moment, da ihn der Mainstream - in Italien notorisch einstimmig - als 'arrogant' zu bezeichnen begann, war klar, dass er schleunigst zurück auf die Ränge verwiesen würde." Weiteres: Leo Robson huldigt Patricia Highsmith' psychopathischen Heldinnen […]
Efeu 31.12.2020 […] Für die taz hat Astrid Kaminski bei Kulturschaffenden aus Italien, Berlin und Bangkok nachgehört, wie sie das Coronajahr überstanden haben. "Das Theater und die Oper in Italien sterben", sagt der Regisseur Romeo Castellucci: "Die Künstler und Künstlerinnen, vor allem die jungen, wurden von der Politik aufgegeben, es gibt überhaupt keinen Schutz für sie. Es ist zudem beinahe unmöglich, einen Genera […] Parteien - kein Bewusstsein für die Kunst des Theaters. Sie ist ein Tauschwert. Direktionsposten werden als politische Geste vergeben, nicht aufgrund künstlerischer Expertise. Das Theater und die Oper in Italien sterben. Und das in einem Land, in dem es in jedem Dorf ein Operntheater gab! Die Scala wird überleben, das war's. Dieser Prozess war schon im Gange, Corona hat ihn beschleunigt. Wir erleben einen […]
9punkt 16.06.2020 […] politico.eu und erinnert daran, dass Italien weithin ein Regime alter Männer ist: "Die Farbkleckser auf Montanellis Denkmal wurden von jenem Segment der italienischen Bevölkerung mit einmütigem Horror beantwortet, dessen Stimme hier immer noch die lauteste ist: die der alten, wohlhabenden weißen Männer, die an den Schalthebeln der Macht, des Geldes und der Medien in Italien sitzen. Diese Männer schaudert […] kolonialen Vergangenheit bleibt den akademischen Zirkeln vorbehalten. Das tägliche Leben der Franzosen, die in fast jeder Stadt eine nach Colbert benannte Straße haben, soll sie nicht erfassen." Auch in Italien wurde bei antirassistischen Protesten eine Statue beschädigt: die des Journalisten Indro Montanelli, der jahrzehntelang eine der wichtigsten publizistischen Stimmen im Land war. Montanelli hat in seinen […] schaudert es bei der Vorstellung, dass Frauen und Minderheiten ein Wort dabei mitreden wollen, an wen an öfentlichen Orten erinnert wird und die so mitbestimmen wollen, welche Werte in Italien gelten. Ihre heftige Verteidigung Montanellis ist in Wirklichkeit eine heftige Verteidigung ihrer eigenen Anmaßung." Im Guardian verteidigt David Olusoga das Niederreißen der Statue des Slavenhändlers und Philantropen […]
Magazinrundschau 04.05.2020 […] Das Team von Ilpost.it bringt eine fantastische und geduldige Recherche zur Frage, wie ausgerechnet die technisch und administrativ so moderne Lombardei zum Epizentrum der Coronakrise in Italien werden konnte: Die Hälfte der Toten sind in dieser Region zu beklagen. Die von ferne häufig gestellte Diagnose, dass die Privatisierung schuld sei, reicht nicht ganz aus, es handelt sich um ein ganzes Bündel […] ein Fürsprecher der Privatisierung - allerdings in unguter Promiskuität von Staat, Unternehmern - und wie die Reporter nur andeuten - katholischen Einflusskreisen. Das Gesundheitssystem obliegt in Italien den Regionen. Formigoni reformierte das System so, dass es zur Hälfte privat, zur Hälfte staatlich ist. Nur bekamen die privaten Kliniken die prestigeträchtige Apparatemedizin und die überforderte […]
9punkt 29.04.2020 […] nationale Erinnerungen und Mythen gepflegt. Der 25. April, der Tag der Befreiung in Italien, interessiere in Deutschland niemanden: "Beide Länder teilen, in unterschiedlichen Ausformungen, eine totalitäre Geschichte. Doch trotz des großen Interesses vieler Italiener an Deutschland und trotz der noch immer lebendigen Italien-Sehnsucht vieler Deutscher: Es fehlt bis heute eine breite öffentliche Beschäftigung […] Merken die Deutschen nicht, was in Italien vor sich geht?, fragt auch Peter von Becker im Tagesspiegel. Wie sich der Mangel an Solidarität und Empathie bei ihnen auswirkt? In ihren beiden großen Reden habe Angela Merkel Europa, Italien oder Frankreich mit keinem Wort erwähnt, erinnert Becker und lässt sich von italienischen Kulturgrößen berichten, wie schlecht die Italiener mittlerweile auf die Deutschen […] größten chinesischen Community in Italien, ist eine der Städte mit der geringsten Corona-Infektionsrate in ganz Italien - und das liegt daran, dass die Chinesen in der Stadt sehr frühzeitig von sich aus Maßnahmen ergriffen haben, berichtet Hannah Roberts bei politico.eu: "Die Selbstdisziplin der Chinesen in Prato habe sogar dazu beigetragen, die einheimischen Italiener auf die Gefahr aufmerksam zu machen […]