Stichwort

Istanbul

6 Artikel

Auf dem Weg nach Syrien: Rachid Boucharebs 'La Route d'Istanbul' (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 16.02.2016 […] der in "London River" bereits 2009 - und damals noch im Wettbewerb - von einer Mutter im Kampf um ihre Tochter erzählte, weiß man nicht genau, wohin das führen soll. La Route d'Istanbul - Road to Istanbul. Regie: Rachid Bouchareb. Mit Astrid Whettnall, Pauline Burlet, Patricia Ide und Abel Jafri. Algerien/Frankreich/Belgien 2016, 97 Minuten (Vorführtermine) […] Von Thekla Dannenberg

Nicht gefangen, aber auch nicht frei

Mord und Ratschlag 05.10.2015 […] schoss auch manchmal zurück. Ich bat Istanbul, mich leben zu lassen, und gab ihm dafür, was es forderte. Manchmal schüttete es seinen ganzen Dreck über mir aus, und dann verteidigte ich mich." Verlassen könnte er Istanbul niemals, aber er macht sich auch nichts vor: "Wenn es mir die Hand reichte, zählte ich hinterher meine Finger." Celil Oker: Lass mich leben, Istanbul. Roman. Aus dem Türkischen von Gerhard […] sein Istanbul vor Sinnlichkeit und Lebendigkeit, es wird geraucht und getrunken, geflirtet und geflucht, und durch die Straßen von Ortaköy, Kadiköy und Mecidiyeköy geht es immer wieder direkt zum Bosporus oder zum Marmarameer. Was scheren ihn die Kleinbürger und Ganoven aus Kasımpaşa! In einer wunderschönen Passage lässt Oker seinen Helden Remzi Ünal die Stadt besingen: "Manchmal schoss Istanbul auf […] geografisch, sondern auch literarisch liegen Kontinente zwischen Antonio Ortuño und dem türkischen Autor Celil Oker. In seinen alles andere als straffen Krimis huldigt Oker vor allem der Schönheit Istanbuls und dem Leben in den Tag hinein. Sein Held ist Remzi Ünal, früher Pilot der türkischen Luftwaffe, heute Privatdetektiv ohne Geldsorgen, aber mit einer anspruchsvollen Geliebten, der schönen und klugen […] Von Thekla Dannenberg

Treue und Vernunft

Mord und Ratschlag 19.06.2014 […] absoluter Ratlosigkeit jagt Leon durch die Stadt auf der Suche nach einem Ausweg. In Joseph Kanons "Istanbul-Passage" wird sehr, sehr viel gesprochen, aber vor allem die Stadt durchquert: Von der Frau in Bebek zur Geliebten ins Luxushotel Pera, zur Hure in Galata und nach Kanlica zum Empfang bei Istanbuls heimlicher Herrscherin Lily, die einst als tscherkessische Sklavin in den Harem von Sultan Abdul […] Leonardo Padura: Ketzer. Roman Aus dem Spanischen von Hans-Joachim Hartstein. Unionsverlag, Zürich 2014, 629 Seiten, 24,95 Euro (Bestellen). *** Die Spione packen ihre Koffer. Der Krieg ist vorbei, Istanbul ist nicht mehr neutral, nicht mehr die schillernde Drehscheibe der Geheimdienste und Zufluchtsstätte der Flüchtlinge. "Es ist Zeit nach Hause zu gehen, Leon", sagt der Geheimdienstmann Tommy King […] King vom amerikanischen Konsulat, "alle gehen nach Hause". Die Amerikaner, die Sowjets, die Deutschen sowieso. Nur Leon Bauer muss bleiben. Er arbeitet als Vertreter für einen Tabakkonzern in Istanbul und gelegentlich auch als Agent für sein Heimatland, aus Patriotismus und Nervenkitzel. In moralischen Fragen nicht engstirnig, weiß er doch im Grunde zwischen Richtig und Falsch zu unterscheiden. Er muss […] Von Thekla Dannenberg

Geld macht nicht glücklich in Asli Özges 'Lebenslang' (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2013 […] vieles in Istanbul, eher in die Höhe als in die Breite gebaut ist: Eine weiße, gewundene Freitreppe verbindet die Stockwerke untereinander, von oben gefilmt verwandelt sie den Wohnraum in ein klaustrophobisches Labyrinth, fast schon in ein Geisterhaus. Doch die Kühle derartiger Einstellungen bleibt vermittelt mit einer Außenwelt - und sei es nur gewaltsam, durch die Erdbeben, die Istanbul und die gesamte […] lebenden Türkin Asl? Özge. Ein Leben auf der Brücke, im Freien und doch bedrängt von allen Seiten. Das Paar, das im Zentrum des Nachfolgefilms "Hayatboyu" steht, lebt dagegen im durchgentrifizierten Istanbuler Stadtteil Ni?anta??. Wer sich da eine Wohnung leisten kann, hat keine Geldsorgen, zumindest keine drängenden. Was noch lange nicht heißt, dass er (beziehungsweise in diesem Fall vor allem: sie) ein […] Von Lukas Foerster