Stichwort

Iranisches Kino

2 Artikel

Macht das Auto zum Möglichkeitsraum: Ali Ahmadzadehs 'Atom Heart Mother' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 07.02.2015 […] Ursprünglich hatte Abbas Kiarostami das Auto als ein zentrales Motiv für das iranische Kino entdeckt. Gleich mehrere seiner Filme ("Life and Nothing More", "The Taste of Cherry" und vor allem "Ten") spielen fast ausschließlich im Inneren eines Fahrzeugs. Wo im europäischen und amerikanischen Kino das Auto zumeist entweder lustbesetztes Fetischobjekt oder eine rollende Entfremdungsmetapher ist, entdeckte […] eigentlich ewig gleiche Einstellung (frontal gefilmte Gesichtergroßaufnahmen im Auto) immer wieder ein bisschen anders zu wenden, auszuleuchten, umzuformen; und andererseits die Erkenntnis, dass das iranische Kino seine Untersuchung des Mediums Auto noch lange nicht abgeschlossen hat. Ali Ahmadzadeh: "Madare ghalb atomi - Atom Heart Mother". Mit Taraneh Alidoosti, Pegah Ahangarani, Mehrdad Sedighiyan, Mohammad […] Von Lukas Foerster

Berlinale 8. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 16.02.2006 […] komischen Verfremdung der haarsträubenden Zufallsbegegnungen der Stand der Dinge im Verhältnis der Geschlechter; die Jungs machen, vorsichtig gesagt, keine gute Figur. Und wann hat man zuletzt im iranischen Kino eine Frau gesehen, die lustvoll eine Kettensäge schwingt? Einer der Männer wird angesichts des Widerstandsfelsens beinahe verrückt. Ein anderer verletzt sich beim Versuch, ihn zu stürzen, am Knie […] Von Thekla Dannenberg, Ekkehard Knörer, Christoph Mayerl