Stichwort

Christoph Hochhäusler

7 Artikel

Und jetzt alle: Greed!

Im Kino 30.03.2011 […] Zwei Menschen ist in Christoph Hochhäuslers drittem Spielfilm "Unter dir die Stadt" das eigene Leben nicht genug. Beide suchen in der Welt ein Außen des repetitiven Flusses des Alltags und finden sich auf dieser Suche schließlich gegenseitig. Svenja Steve (Nicolette Krebitz), Frau des aufstrebenden Investmentbankers Oliver Steve, in der eigenen Karriere aber nicht allzu erfolgreich, reagiert auf K […] dem Geschlossenen dieser Welt für ein Projekt, das so stark von außen her kommt, keineswegs unproblematisch ist. Ekkehard Knörer Unter dir die Stadt. Deutschland / Frankreich 2009 - Regie: Christoph Hochhäusler - Darsteller: Robert Hunger-Bühler, Nicolette Krebitz, Mark Waschke, Corinna Kirchhoff, Van-Lam Vissay, Wolfgang Böck, Paul Faßnacht, Oliver Broumis Winter's Bone. USA 2010 - Regie: Debra Granik […] Von Lukas Foerster, Ekkehard Knörer

Eher gescheitert, mit einer Ausnahme: 'Drei Leben' von Christian Petzold, Dominik Graf, Christoph Hochhäusler

Außer Atem: Das Berlinale Blog 17.02.2011 […] ternehmung vereinigt drei der interessantesten deutschen Regisseure und ein ambitioniertes Konzept: Christian Petzolds "Etwas besseres als den Tod", Dominik Grafs "Komm mir nicht nach" und Christoph Hochhäuslers "Eine Minute Dunkel" erzählen Geschichten, die sich um einen gemeinsamen Kern - das Provinznest Dreileben, einen gemächlichen Sommer, eine Flucht und ein Verbrechen, das vielleicht gar nicht […] funken gelegentlich dazwischen, das ist durchaus angenehm, bleibt aber insgesamt sehr zeichenhaft, in Bewegung gesetzt wird da wenig. "Eine Minute Dunkel" ist etwas interessanter, weil Christoph Hochhäusler mehr wagt und weil Reinhold Vorschneiders Kamera gelegentlich die Grenzen dessen auszuloten versucht, was im ästhetischen Regime Fernsehen möglich ist, aber die Geschichte des entflohenen und […] "Komm mir nicht nach". Regie: Dominik Graf. Darsteller: Jeanette Hain, Mi?el Mati?evi?, Susanne Wolff u.a., Deutschland 2011, 89 Minuten. (Forum, Vorführtermine) "Eine Minute Dunkel". Regie: Christoph Hochhäusler. Darstller: Stefan Kurt, Eberhard Kirchberg u.a., Deutschland 2011, 90 Minuten. (Forum, Vorführtermine) […] Von Lukas Foerster

Vorhutkonkurrenz: Ausblick auf die Berlinale 2011

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2011 […] Dimensionen. Nicht wettbewerbsfähig ist, weil rein fernsehfinanziert, eines der spannendsten deutschen Filmprojekte der vergangenen Jahre: das von den renommierten Regisseuren Dominik Graf (hier), Christoph Hochhäusler (hier) und Christian Petzold (hier) gemeinsam entworfene und dann in einem jeweils eigenständigen Film ausgearbeitete Werk "Dreileben". In einzelnen Momenten überschneiden sich Figuren und […] Von Ekkehard Knörer

Berlinale 8. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2009 […] Natur ohne Menschen und am Ende als Schriftbild ein Text von Rolf Dieter Brinkmann übers Weitergehen der Dinge. Ein Auftakt wie ein langsames Einatmen: das ist sehr schön. Am Ende "Seance" von Christoph Hochhäusler, der sich auf die Spuren Chris Markers begibt mit einem in Bildern von Fotos und einzelnen Dingen erzählten Gedankenspiel vom Blick der Menschen zurück auf die Erde vom Mond. Hoch-modern in […] Wahrheit über das Land, in dem wir leben. Ekkehard Knörer Deutschland 09, 13 kurze Filme zur Lage der Nation. Regie: Fatih Akin, Wolfgang Becker, Sylke Enders, Dominik Graf, Martin Gressmann, Christoph Hochhäusler, Romuald Karmakar, Nicolette Krebitz, Dani Levy, Angela Schanelec, Hans Steinbichler, Isabelle Stever, Tom Tykwer, Hans Weingartner. Deutschland 2009, 151 Minuten (Alle Vorführtermine) D […] Von Thekla Dannenberg, Lukas Foerster, Ekkehard Knörer

Berlinale 9. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 17.02.2006 […] Lebt trotz Todesurteil: Christoph Hochhäuslers "Falscher Bekenner" ist ein erstaunlicher Film Erst ist nur ein Schatten zu erkennen im diffusen Dunkel der breiten Leinwand. Eine Straße bei Nacht, eine Kurve, eine Leitplanke und etwas, das sich bewegt. Dann werden die Umrisse einer Gestalt sichtbar, die sich nähert. Sie bleibt stehen, sie blickt auf etwas, das sich unserem Blick zunächst entzieht […] habe das Unfallauto manipuliert. Armin ist ein falscher Bekenner. Er tritt aus dem Dunkel ins Licht einer Geschichte, in der er Fremdkörper bleibt. Mit großer Subtilität richtet der Regisseur Christoph Hochhäusler das so ein. Armin hat soeben die Realschule beendet, es wäre jetzt an ihm, ein Erwachsener zu sein. Wie das geht, weiß er nicht. Und er will es nicht wissen. Er bewirbt sich und hat auf die […] dass man ihn unbedingt auf der großen Leinwand sehen sollte. Zum Glück besteht Gelegenheit: Er läuft ab April bei uns im einen oder anderen Kino. Ekkehard Knörer "Falscher Bekenner". Regie: Christoph Hochhäusler. Mit Constantin von Jascheroff, Manfred Zapatka, Victoria Trauttmansdorff, Nora von Waldstätten u.a., Deutschland 2005, 94 Minuten (German Cinema). Sühneleidend: Hans-Christian Schmid Wet […] Von Thekla Dannenberg, Ekkehard Knörer, Christoph Mayerl