Stichwort

Hacker

13 Artikel

Ein Hacktivist steigt aus

Snapshots Blog - von Sascha Josuweit 12.05.2014 […] Morgens im November schob jemand einen Zettel unter Ramis Wohnungstür in Hama. Rami öffnete, aber da war niemand. Der Zettel war eine Einladung von der Syrian Electronic Army, einem losen Verband von Hackern, der, wie man sich erzählte, im Dienst des Regimes in Damaskus stand. Als Hinweis auf den Absender war der Falke der Quraisch, das Wappentier Syriens, auf das Papier gedruckt. Er hatte gewusst, dass […] Von Sascha Josuweit

Restricted Networks

Snapshots Blog - von Sascha Josuweit 27.02.2014 […] Fachleute erklärten, wären die Hacker nur ein wenig planvoller vorgegangen, hätten sie großen Schaden anrichten können. Auf ihren Raubzügen erbeutete Feindespost leitet die Gruppe an die Regierung weiter. In Zeiten des Krieges wirkt das Netz als Beschleuniger für Revolutionen und Überwachung gleichermaßen. Es wäre daher besser, Brieftauben einzusetzen, erklärt die wortgewandte Anthropologin Dr. Miriyam […] Von Sascha Josuweit

Magazinrundschau: die besten Artikel 2013

Redaktionsblog - Im Ententeich 24.12.2013 […] die dazu gezwungen waren, spitze Lippen auf kalte Wangen zu pressen. Zahnlose Füchse, die an toten Hühnern schnuppern." Im Januar 2013 tötete sich im Alter von 26 Jahren der Internetaktivist und Hacker Aaron Swartz. Er hatte 4,8 Millionen wissenschaftliche Artikel aus dem Zeitschriftenarchiv JSTOR illegal heruntergeladen, wofür ihm bis zu 35 Jahre Haft drohten. Tim Carmody zeichnet in The Verge eines […] Von Thekla Dannenberg, Anja Seeliger

E-Book und Urheberrecht: Sind die Autoren endlich aufgewacht?

Redaktionsblog - Im Ententeich 12.09.2013 […] Deklaration einen Satz wie "Um E-Books zu vertreiben, ist es nicht zwingend erforderlich, sie zu verkaufen." Wohl gemerkt, es ist ein Text von preisgekrönten Autoren wie Elfriede Jelinek und Katharina Hacker und kein Text der Piratenpartei! Zumindest ein Teil der Autoren scheint ein Jahr nach "Wie sind die Urheber!" in der Gegenwart angekommen zu sein, hat den Elfenbeinturm verlassen, plappert die Phrasen […] Kulturen in Berlin. An der Veranstaltung zum digitalen Wandel nehmen teil: Ingo Niermann, Mathias Gatza, Henriette Gallus, Rajeev Balasubramanyam, Marcus Braun, Jan Peter Bremer, Nina Bußmann, Katharina Hacker, Ingeborg Harms, Ben Marcus, Thomas Melle, Stephan Porombka, Verena Roßbacher, Sabine Scholl […] Von Wolfgang Tischer

Prism 3: Was geht mich das an?

Redaktionsblog - Im Ententeich 25.06.2013 […] Edward Snowden hat das im Interview mit dem Guardian noch einmal bestätigt. Die Gesellschaft versteinert, wenn jeder Versuch, Grenzen und Gesetze auszutesten im Keim erstickt wird. Der amerikanische Hacker Moxie Marlinspike hat das in seinem Blog am Beispiel des "Sodomie"-Verbots erklärt, das in einigen amerikanischen Staaten bis vor kurzem noch galt: "Jeder Teenager kann Ihnen sagen, dass die wichtigsten […] teilgenommen hat. Geheimdienste haben zwei Aufgaben, erklärt der Philosophieprofessor Peter Ludlow in der New York Times: Aufklären und Täuschen. Letzteres beschreibt er anhand zweier Beispiele: 2010 hackte die Gruppe LulzSec 75.000 Emails der Firma HBGary Federal, einer Firma für Computer- und Informationssicherheit. Diese Mails enthüllten unter anderem, dass die Bank of America sich aus Angst, Wikileaks […] Dokument mit falschen Zahlen produziert, der Gruppe zugespielt und dann als Fake entblößt werden, "um zu beweisen, dass man den Informationen von 'Chamber Watch' nicht trauen kann". Einige Monate später hackte der Aktivist Jeremy Hammond erfolgreich eine andere Sicherheitsfirma: Strategic Forcasting Inc., kurz Stratfor. Hier konnte man sehen, wie eng staatliche und private Geheimdienste zusammenarbeiten […] Von Anja Seeliger

Prism-Skandal, Frage 1: Was wissen wir?

Redaktionsblog - Im Ententeich 21.06.2013 […] Prozess selbst kontrollieren wollen. Sie stehen außerdem unter dem subtilen aber mächtigen Druck der NSA." Die Dienste revanchieren sich dafür auch gern mal: "Nachdem seine Firma 2010 von chinesischen Hackern angegriffen worden war, erhielt Google-Mitbegründer Sergej Brin Zugang zu Geheimdienstinformationen, die den Angriff einer bestimmten Einheit der chinesischen Volksbefreiungsarmee zuordneten, erzählt […] Von Anja Seeliger

Privatheit war mal

Redaktionsblog - Im Ententeich 11.06.2013 […] unter Anklage, ein Hacker, der gehackte Handyaufnahmen ins Netz stellte, auf dem sich Footballspieler aus Steubenville mit einer Vergewaltigung brüsten. Die Vergewaltiger drohten frei zu kommen, weil kein Beweismaterial vorlag. Nachdem Lostutter das Videomaterial ins Netz gestellt hatte, wurden sie zu ein bis zwei Jahren Haft verurteilt. Lostutter selbst jedoch drohen jetzt für das Hacken bis zu zehn Jahre […] nahm den Antrag an und verurteilte die drei in allen Anklagepunkten. Das Strafmaß soll im September verkündet werden." Inzwischen forderte die EU, dass ihre Mitgliedsstaaten die Mindeststrafen für Hacker auf drei bis fünf Jahre erhöhen sollen, meldet Ars Technica. Was nun? Vielleicht sind es gerade die Internetgiganten, die sich am ehesten gegen das Ausspionieren wehren können. Silicon Valley muss […] Von Anja Seeliger

Autodestruktion im Wortsinn: Danis Tanovics 'An Episode in the Life of an Iron Picker' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2013 […] in Momenten größter Not, sondern charakterisiert Nazifs Überlebenskampf als lethargische Dauerbewegung. Gleich Sisyphos kommt Nazif nie zur Ruhe, findet er sich am Ende der aktuellen Aufgabe – Holz hacken, Eisen sammeln, Benzin beschaffen – mit einer neuen konfrontiert: ein Teufelskreis, den man als sozialkritische Wendung des bekannten Lieds vom Loch in der Kanne beschreiben könnte. Nazif führt ein […] Von Nikolaus Perneczky

Füllhorn blühenden Blödsinns: Lee Tamahoris 'The Devil's Double'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2011 […] Lee Tamahori ist vielleicht am ehesten das, was man in der Filmbranche einen "Hack" nennt: Einer, den man für alles irgendwie einsetzen kann, dabei nie richtig gut, dann und wann aber richtig schlecht ist. Den sehr sonderbaren James-Bond-Film "Die Another Day" durfte er damals drehen (Madonna steuerte den ebenfalls sonderbaren Titelsong bei) und die recht bizarre Philip-Dick-Verfilmung "Next" (hier […] Von Thomas Groh

Wikileaks zeigt: Das Netz kann man nicht regulieren

Redaktionsblog - Im Ententeich 10.12.2010 […] n Meinungsfreiheit, versteht sich. Ein Manifest der Truppe gibt's inzwischen auch schon. Darin heißt es, Anonymous sei "keine Organisation oder Gruppe von Leuten und ganz sicher keine 'Gruppe von Hackern'. Anonymous ist ein Online Lebendes Bewusstsein, bestehend aus verschiedenen Individuen mit zeitweise übereinstimmenden Idealen und Zielen. Anonymous ist dezentralisiert und daher frei." Was genau […] Von Anja Seeliger

Wikileaks' Julian Assange verhaftet

Redaktionsblog - Im Ententeich 07.12.2010 […] Geldinstitut Post Finance das Konto von Wikileaks-Chef Julian Assange gekündigt. "Assange nutzte das Konto, um seine Verteidiger zu bezahlen und für persönliche Ausgaben", berichtet Golem. Zum Dank legten Hacker stundenlang die Webseite von Post Finance lahm, heißt es weiter. Die NZZ meldet, dass die Geschäftsbeziehung auch das "sittliche Empfinden" von Post Finance verletze (da kommen einem echt die Tränen) […] Von Anja Seeliger

Börsenverein hackt Kindle?

Redaktionsblog - Im Ententeich 02.03.2009 […] Ist es noch vor der deutschen Markteinführung des Amazon Kindle gelungen, das von dem US-amerikanischen Online-Buchhändler entwickelte E-Book-Lesegerät zu hacken? Das könnte man bei der Lektüre einer in der FAZ veröffentlichten dpa-Meldung meinen. Auf der vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels initiierten Online-Plattform libreka, so heißt es dort, sollen ab März 2009 100.000 Bücher zur Verfügung […] gekauft hat - ein Geschäftsmodell, das wegen seiner quasi-monopolistischen Struktur vielfach kritisiert worden ist (siehe auch). Sollte es den libreka-Machern etwa gelungen sein, das Amazon-Gerät zu hacken? Das wäre erstaunlich, setzt der Börsenverein sich sonst doch für ein "zivilisiertes Internet" ein, bekundet Sympathien für das französische Olivennes-Modell und verklagt gerade die Universität Würzburg […] Von Ilja Braun