Stichwort

Gulag

3 Artikel

Swetlana Alexijewitsch

Redaktionsblog - Im Ententeich 13.02.2016 […] "Jetzt gibt es den freien Menschen, dachte ich. Aber er ist zu dieser Freiheit nicht bereit. Er ist ein Sklave. Ich versuche das zu verstehen." Sie erzählte von Anna, der 59-jährigen Architektin. Im Gulag geboren, mit fünf Jahren von ihrer Mutter getrennt und in ein Waisenhaus gesteckt, wo sie Loblieder auf Stalin sang und geprügelt wurde, weil man das mit solchen wie ihr ja machen durfte. Als ihre Mutter […] Von Anja Seeliger

'Ihr seid Sieger!'

Redaktionsblog - Im Ententeich 08.10.2015 […] weißrussischen Machthabern aus, Stalin sei auch unter Intellektuellen kein Thema. Vor allem aber wollen die Menschen Stalin normalisieren. Alexijewitsch berichtet von einem Mann, der zehn Jahre lang im Gulag in Kolyma verbracht habe, aber keinerlei Bitterkeit gegenüber Stalin empfinde, sondern mit nostalgischen Blick auf die große Zeit der Sowjetunion zurückblicke: "Damals waren wir stark, heute zwicken […] Von Thekla Dannenberg

Verweigerung von Trauerarbeit

Redaktionsblog - Im Ententeich 08.06.2011 […] diesem Vergleich? Ich halte es für falsch, die Polemik an diesem Punkt zu eröffnen. Man muss an den Wurzeln der beiden Regimes ansetzen. Der Tod eines Kindes in Auschwitz, der Tod eines Kindes im Gulag, der Tod eines Kindes in Ruanda, ein Kind, das in Algerien von den Islamisten geköpft wird - das ist der absolute Horror! Aber womit soll man den absoluten Schrecken vergleichen, mit einem anderen absoluten […] dem historischen Argument der Einzigartigkeit des Judenmords festhalten, auch wenn es ein gefährliches Argument ist, weil man sich hier schnell in die Bereiche der Metaphysik verliert. Zwar sind im Gulag wesentlich mehr Menschen gestorben, auch lässt sich die Deportation der Kulaken mit dem Judenmord vergleichen, denn auch sie hat eine metaphysische Seite und ist mehr als nur Klassenkampf. Aber die […] für ein schöner Sonntag" von 1980. Sie erzählen, wie Sie Anfang der sechziger Jahre Solschenizyn und Schalamow lesen und wie Sie sich als ehemaliger "Kazettler" aus Buchenwald in den "Zeks" aus dem Gulag wiedererkennen. Es ist ein Schock der Überblendung, eine Art unwillkürliche Erinnerung an das Erlebnis eines anderen, die Sie fast überwältigt. Und die einen der Unterschiede zwischen Kommunismus und […] Von Thierry Chervel