Stichwort

Herbert Grönemeyer

2 Artikel

Rennend auf riesigen Wellen

Im Kino 15.09.2010 […] Eine, in der Frauen grundsätzlich mindestens 20 Jahre jünger sind als Männer, in der Sexszenen in warmes, rötliches Licht getaucht sind und Autofahrten von atmosphärischer Klaviermusik (von Herbert Grönemeyer) unterlegt werden. So sieht die Welt im Kino leider des Öfteren aus, in schlechten Festivalfilmen genauso wie am indiefizierten Rand Hollywoods, wo Focus Features, die im Konglomerat NBC Universal […] Von Lukas Foerster, Ekkehard Knörer

Berlinale 4. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2009 […] zwischen Ironie und Postironie: Maren Ades "Alle Anderen" (Wettbewerb) Wo befinden wir uns? Auf Sardinien. Und wie befinden wir uns? Oje, längere Geschichte. Vielleicht fängt man am besten mit Herbert Grönemeyer an, ausgerechnet. Kürzlich las ich ein Interview, das Jens Balzer mit Antony Hegarty führte, für die Spex. Antony Hegarty - bekannt als Sänger von "Antony and the Johnsons" - wird derzeit sehr […] sehr gefeiert als Transgender-Künstler, der Künstlichkeit und Pathos zu bewegenden Songs zu verbinden versteht. Im erwähnten Interview kommt Balzer auf eine Zusammenarbeit Hegartys mit Herbert Grönemeyer zu sprechen (sic!) und Hegarty fragt in aller postironischen Unschuld zurück: Finden Sie Grönemeyer etwa nicht gut? Balzers schriftliche Antwort lautet, aus der Erinnerung, ungefähr: "Hmmm..." Musik […] die Reaktionsmuster auf aufschlussreiche Weise: Während Sana Grönemeyers sehr direkte und eben auch sehr grobe Gefühlsansprache einfach gut findet (aber weiß, dass sie nicht dürfte) - und Hans Herbert Grönemeyer (und Sanas Reaktion) einfach peinlich ist ("Folter"), sieht man Chris und Gitti genau in jener unentschiedenen Mittellage der Gefühle zwischen Ironie und Postironie, die auch ihre Beziehungs- […] Von Thekla Dannenberg, Thomas Groh