Ode an das weibliche Gesicht: Alex Ross Perrys 'Queen of Earth' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2015 […] verborgenen Melodramen seiner Vorbilder. Einzig in den penetrant eingesetzten Nahaufnahmen geschundener, leidender und dennoch lebendiger und forscher Frauengesichter findet der Film seinen individuellen Funken, der das versteckte Drama zu einem ambivalenten Ausdruck im Gesicht werden lässt. Sämtliche Regungen, jedes Zucken der Lippen, kleine Perlen, die Tränen bilden, werden registriert und in einer großen […] Von Patrick Holzapfel

Seitdem bewegt sich niemand mehr

Redaktionsblog - Im Ententeich 21.02.2014 […] der bei jedem Streit, den er anzettelt, trompetet: Lasst mich durch, ich bin Jude. Biller, der den jüdischen Witz gegen deutsche "Gedanken in Uniform" hochhält und selbst nur schlägt, wenn auch keine Funken. Billers schärfstes Florett ist die Keule, eine seiner Kolumnen hieß "100 Zeilen Hass". Legt man seine eigenen Maßstäbe an, könnte er mit dieser Mischung aus Aggressivität und Wehleidigkeit deutscher […] Von Anja Seeliger

Wenn Springer bezahlt, um verkaufen zu können

Redaktionsblog - Im Ententeich 25.07.2013 […] Vorschau auf unsere morgige Presseschau mit Links zu einigen Kommentaren in den Medienblogs. Springer verkauft fast alle Printtitel außer Welt und Bild (und Wams und Bams) an die ehemalige WAZ- heute Funke-Gruppe. Das Geraune in den Medienblogs ist begreiflicherweise groß. Henning Kornfeld fragt bei kress.de nach Weiterungen: "Die Zusammenlegung von Welt und Berliner Morgenpost im Jahr 2002 war seinerzeit […] ihre Ableger ohne den Verbund mit den Regionalzeitungen dauerhaft weiterführen will." Peter Turi benennt, was an dem Verkauf so schräg wirkt. Springer bezahlt um verkaufen zu können: "Die Familie Funke hat sich schon bei der Komplettübernahme der WAZ-Gruppe hoch verschuldet, 260 Mio von den 920 Mio Euro des Kaufpreises muss sie bei Springer abstottern. Den Mitarbeitern steht ein knüppelhartes Sch […] Von Thierry Chervel

Die schöne Seite der Kostenlosmentalität

Redaktionsblog - Im Ententeich 15.05.2012 […] nicht mehr vermittelt über einen institutionell gedachten Betrieb: über die Pünktlichkeit und Größe der Kritik, die Zahl der Einladungen und Höhe der Honorare in den Literaturhäusern, die Reaktion in Funk und Fernsehen und am Ende vielleicht sogar - aber das ist im deutschen Betrieb gar nicht so ausschlaggebend - die Zahl der Buchverkäufe (und also ein sich auszahlendes Urheberrecht). Autorität wächst […] Von Thierry Chervel

Beim Barte des Führers: Nazi-Ufos in Timo Vuorensolas 'Iron Sky' (Panorama Special)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2012 […] ehrlich an die Abmachungen gehalten zu haben. Und wie knockt man noch den übelsten Nazi aus? Indem man ihn zum römischen Gruß animiert, wenn schräg rechts über ihm die Elektrofassung einer Lampe starke Funken schlägt. Im Panorama, wo es fast schon jährlich den obligatorischen Trash-Film oder in wenigstes ein oder zwei Filmen anständige Verletzungen des guten Geschmacks zu sehen gibt, ohne dass nun genau […] Von Thomas Groh

Eher gescheitert, mit einer Ausnahme: 'Drei Leben' von Christian Petzold, Dominik Graf, Christoph Hochhäusler

Außer Atem: Das Berlinale Blog 17.02.2011 […] Hauptdarstellerin Luna Mijovic gefangen in überkontrollierten Einstellungen, auf die Petzolds Faszination für Überwachungsbilder durchweg etwas zu stark durchgedrückt zu haben scheint. Horrorfilmfragmente funken gelegentlich dazwischen, das ist durchaus angenehm, bleibt aber insgesamt sehr zeichenhaft, in Bewegung gesetzt wird da wenig. "Eine Minute Dunkel" ist etwas interessanter, weil Christoph Hochhäusler […] Von Lukas Foerster